Schlechte Rahmenbedingungen in Deutschland

Whitepaper von NeRZ und eco zum Thema Abwärmenutzung

| Autor: Dr. Ralph Hintemann

NeRZ
NeRZ (Netzwerk energieeffiziente Rechenzentren, Bildquelle: NeRZ)

Amsterdam hat einen vorübergehenden Baustopp für Rechenzentren beschlossen. Bevor neue Rechenzentren genehmigt werden, sollen Richtlinien entwickelt werden, mit denen die künftige Ausbreitung von Rechenzentren reguliert werden kann. Unter anderem soll gefordert werden, dass Abwärme von Rechenzentren für Heizzwecke zur Verfügung gestellt wird. Damit wäre Amsterdam nach Stockholm ein zweiter Rechenzentrumsstandort, an dem das Thema Abwärmenutzung forciert wird. In Deutschland gibt es Nachholbedarf - das zeigt auch ein ganz neues Whitepaper von NeRZ und eco – Verband der Internetwirtschaft e.V.

Der Stromverbrauch der Rechenzentren steigt. Und damit auch die Menge der Abwärme, die ungenutzt an die Umgebung abgegeben wird. Allein in Deutschland sind das über 13 Mrd. kWh. Damit könnte eine Großstadt wie Frankfurt mit Wärme versorgt werden.

Wie eine NeRZ-Studie zeigt, haben Rechenzentrumsbetreiber in Deutschland ein hohes Interesse am Thema Abwärmenutzung. Bislang wird allerdings kaum Abwärme aus Rechenzentren genutzt. Als Gründe hierfür werden insbesondere die mangelnde Wirtschaftlichkeit und fehlende Abnehmer für die Abwärme angegeben.

Das neue Whitepaper zum Thema Abwärmenutzung aus Rechenzentren soll dazu beitragen, dass dem Thema Abwärme aus Rechenzentren mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird. Insbesondere in Deutschland sind die gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Abwärmenutzung aus Rechenzentren noch sehr schlecht. Hier sind Rechenzentrumsbetreiber, Behörden, Politik und potenzielle Abwärmenutzer gefragt. Das Whitepaper zeigt anhand von vielen Beispielen auf, welche Möglichkeiten bereits heute bestehen und wie sich die Abwärmenutzung aus Rechenzentren in Zukunft entwickeln kann. Insbesondere deutsche Technologieunternehmen bieten Lösungen an, wie Abwärme aus Rechenzentren selbst unter schwierigen Rahmenbedingungen genutzt werden kann.

Weitere Informationen: www.ne-rz.de