vSphere in Microsoft-Netzwerken betreiben

vCenter Server Appliance an Active Directory anbinden

| Autor: Thomas Joos

Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay) (Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay))

Standardmäßig melden sich die Administratoren der Umgebung mit den Anmeldedaten an vCenter an, die in der vSphere-Umgebung konfiguriert sind. In den meisten Fällen wird mit der SSO-Domäne aus vSphere gearbeitet. Sie können aber auch Active Directory als Anmeldeidentität für vCenter verwenden.

Zur Konfiguration melden Sie sich am Web-Client zunächst mit einem Administratorkonto aus der SSO-Domäne an, die Sie in vSphere konfiguriert haben.

Anschließend klicken Sie auf die Home-Ansicht im Web-Client im oberen Bereich des Fensters.

In der Home-Ansicht klicken Sie auf  "Verwaltung" und bei "Single Sign On"auf  "Konfiguration". Bei Identitätsquellen können Sie entweder „Active Directory (Integrierte Windows-Authentifizierung)“ oder „Active Directory als LDAP-Server“ auswählen. Nutzen Sie Active Directory nur als LDAP-Server, müssen die beteiligten Hosts kein Mitglied der Active Directory-Domäne werden.

Die Anbindung erfolgt über einen Assistenten, in dem Sie die Daten der Domäne ausfüllen. Anschließend wird die Domäne im Fenster angezeigt.