Fujitsu EPS-Academy

Trainingsprogramm für angehende Mainframe-Ingenieure

| Autor / Redakteur: Otto Geißler / Ulrike Ostler

Die Fujitsu EPS-Academy bietet hervorragende Chancen für alle, die im Bereich Mainframe- und Data Center-Technologien ihre berufliche Zukunft gestalten wollen.
Die Fujitsu EPS-Academy bietet hervorragende Chancen für alle, die im Bereich Mainframe- und Data Center-Technologien ihre berufliche Zukunft gestalten wollen. (Bild: Fujitsu)

Auf den drohenden IT-Fachkräftemangel für reagiert Fujitsu mit einem umfassenden Bildungsangebot: Die Förderung der Aus- und Weiterbildung von IT-Fachkräften und Nachwuchs in den Bereichen Mainframe- und Datacenter-Technik.

Mainframes sind nach wie vor für viele Unternehmen die Basis ihrer digitalen Transformation und damit entscheidend wichtig für den gesamten geschäftlichen Erfolg. Fujitsu möchte mit spezifischen Fachkenntnissen Unternehmen dabei unterstützen, ihre Mainframe-Systeme auch langfristig effizient und erfolgreich zu betreiben.

Die Kurse der Fujitsu EPS-Academy stehen Kunden, Partnern, Mitarbeitern von Fujitsu sowie Studenten zur Verfügung und setzen zunächst mit einem Bildungsangebot auf Einstiegsniveau an. Darauf aufbauend bietet die Academy ebenso die verschiedenste Kurse zur Weiterbildung bis hin zu fortgeschrittener akademischer Forschung an.

In erprobten sowie umfassenden Trainingsmodulen werden spezifische Fachkenntnisse vermittelt, Lernprozesse unterstützt und wertvolle Erfahrungen weitergegeben. Die Kursinhalte behandeln alle typischen Mainframe-Systeme der Fujitsu EPS-Geschäftsbereiche sowie zahlreiche weitere Techniken in Rechenzentren wie Netzwerke und Storage.

Wichtige Rolle der Mainframe-Technologien

Die Zielsetzung der Fujitsu EPS-Academy lautet: Förderung der Aus- und Weiterbildung von IT-Fachkräften als auch den Nachwuchs in den Bereichen Mainframe- und Datacenter. In Anbetracht der wichtigen Rolle, die diese Technologien im digitalen Zeitalter spielen, des demografischen Wandels und der gleichzeitig steigenden Nachfrage nach IT-Fachkräften offeriert die EPS-Academy nach Anbieterangaben Chancen für alle, die in diesem Bereich ihre berufliche Zukunft gestalten wollen.

Das Schulungsangebot von Fujitsu

- Aktuelles Fachwissen für Mainframe- und Datacenter-Technik.

- Moderne Lernmethoden, die an den Lernenden orientiert sind.

- Begleitung und Unterstützung der Lernprozesse.

- Vernetzung von Erstausbildung, Weiterbildung und Wissenschaft.

- Nachhaltigkeit durch die Verbindung von Theorie und Praxis (duales System) sowie durch Möglichkeiten des Austausches und Multiplikatoren-Netzwerke.

Die vier Säulen der EPS-Academy

- Training und Weiterbildung.

- Ausbildung.

- Duales Studium.

- Akademische Kooperation.

„Wir erkennen ein wachsendes Interesse unserer Kunden, den Lebenszyklus ihrer bewährten Mainframe-Technologien zu verlängern und Mainframe-basierte Anwendungen für die Zukunft zu entwickeln“, erklärt Felicitas Birkner, Head of BS2000 Portfolio Management und der Fujitsu EPS-Academy. „Fujitsu hat die EPS-Academy aufgebaut, um das Fachwissen über Mainframes weiterzugeben, Karrieremöglichkeiten für Studenten aufzuzeigen und auch Experten die Möglichkeit zu bieten, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Damit bleiben Mainframes auch weiterhin ein Teil der digitalen Zukunft.“

Standard-Präsenzkurse werden in der Regel im Fujitsu Trainings Center in Augsburg oder direkt vor Ort bei Kunden durchgeführt. Die Kosten variieren je nach Kurs, Anzahl der Module, Ort und Klassengröße.

Weitere Informationen zur Fujitsu EPS-Academy.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45069929 / Hybrid IT - Fujitsu Content-Hub)