Alternative zu Zoom und Teams aus Deutschland nutzen Teamviewer Meeting wird kostenlos

Autor: Thomas Joos

Die bekannte Remotezugriffs-Software Teamviewer bietet auch Teamwork-Funktionen und Online-Meetings. Da Teamviewer sehr schnell einsatzbereit ist, und im privaten Bereich auch kostenlos genutzt werden kann, lohnt es sich für Homeoffice-Anwender, aber auch für andere Benutzer das Tool zu testen.

Home Office in Unternehmen und VPN-Einwahl ermöglichen (Image by Free-Photos from Pixabay)
Home Office in Unternehmen und VPN-Einwahl ermöglichen (Image by Free-Photos from Pixabay)
(Home Office in Unternehmen und VPN-Einwahl ermöglichen (Image by Free-Photos from Pixabay))

Teamviewer nutzen viele Privatanwender und Unternehmen für den Remotezugriff auf Computer. Enthalten sind in der Lösung auch Funktionen für Online-Meetings. Daher kann Teamviewer durchaus auch als Alternative zu Zoom und Teams genutzt werden.

Da das Produkt aus Deutschland kommt, ist auch der Datenschutz wesentlich zuverlässiger, als bei US-amerikanischen Produkten. Teamviwer Meeting wird in die Remotezugriffs-Lösung fest integriert.

Team Meetings kann aus Teamviewer heraus gestartet werden und bietet auch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die Teamviewer-Apps für iOS und Android können ebenfalls für Teamviewer Meetings genutzt werden. Auch diese stehen kostenlos zur Verfügung. Unternehmen, die auf Teamviewer setzen, müssen das Produkt allerdings lizenzieren. Für erste Schritte sind aber keine Kennwörter oder Registrierungen notwendig, sodass neue Anwender sehr schnell das Produkt installieren und nutzen können.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist