DCIM von No Limits, auf der Basis unterschiedlicher Analysten-Modelle

Support für Modbus im Datacenter Infrastructure Management

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Funktionen und Phasen eines Datacenter Infrastrcture Management; die Informationen stammen aus verschiedenen Quellen, wie einem System für die Gebäudeverwaltung. Hier allein kommen schon zahlreiche Protokolle zum Einsatz: BACnet, OPC, LonWorks Simple Network Management Protocol (SNMP) und Modbus. Auch Data Center Monitoring Systeme nutzen etwa SNMP, IPMI und Modbus.
Die Funktionen und Phasen eines Datacenter Infrastrcture Management; die Informationen stammen aus verschiedenen Quellen, wie einem System für die Gebäudeverwaltung. Hier allein kommen schon zahlreiche Protokolle zum Einsatz: BACnet, OPC, LonWorks Simple Network Management Protocol (SNMP) und Modbus. Auch Data Center Monitoring Systeme nutzen etwa SNMP, IPMI und Modbus. (Bild: No Limits)

Die meisten kennen Emerson Network Power, Nlyte Software und Schneider Electric, wenn es um Datacenter Infrastrcture Management (DCIM) geht. 2012 generierten die drei Firmen rund 193 Millionen Dollar Umsatz, 45 Prozent des gesamten DCIM-Marktvolumens. Doch soll es mindestens 55 Anbieter geben, No Limits ist einer davon.

Das TCP-Protokoll „Modbus” gehört zu den wichtigen im Umfeld von mechanischem und elektrischen Equipment. Das DCIM-Tool „Ra MP“von No Limits unterstützt dieses nun in der Version 2.5 und kann damit eine Reihe von Elementen der Rechenzentrumsausstattung wie Generatoren, Stromzähler, Anlagen für die Unterbrechungsfreie Stromversorgung, Kühler und Stromschienen zusätzlich überwachen.

Das jüngste Release erlaubt zudem Workflows zu visualsieren und Management-Reports auf verschiedenen Ebenen, zu Beispiel lokal oder auf logische Gruppen begrenzt, zu erstellen. Außerdem können Rechenzentrums-Admins „Wenn-dann“-Szenarien erstellen, um etwa Platz einzusparen oder neu zu vergeben. Darüber hinaus hat der Hersteller aus St. Louis, Unterstützung von IP-Kameras, Auto-Discovery von Linux und Unix-Assets hinzugefügt sowie den Discovery-Prozess beschleunigt.

Nach Angaben der Analysten von The 451 Group gibt es derzeit mehr etwa 55 Anbieter von DCIM-Tools. Bis zum Jahr 2016 soll der Umsatz in diesem Marktsegment um durchschnittlich 44 Prozent wachsen, auf rund 1,8 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen No Limits

No Limits Software wurde 2009 von David Cole, den so mancher noch als Gründer von der Advantage Group in Erinnerung haben könnte. Schon dieses Unternehmen bot Datacenter Management-Tools an, bis es im Jahr 2007 von Aperture Technologies aufgekauft wurde. Diese Firma ist wiederum ein Bestandteil von Emerson Network Power.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42264393 / RZ-Tools)