Dritte Serverbaureihe mit UltraSPARC-T2-Prozessor Sun präsentiert den Netra-T5220-Internetserver

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Martin Hensel

Sun Microsystems stellt auf der diesjährigen 3GSM in Barcelona den Sun Netra T5220 Server vor. Es handelt sich um eine weitere Plattform für den neuen UltraSPARC-T2-Prozessor, die mit 64 Threads und einer hohen I/O-Leistung mit 10-Gbit-Ethernet und PCI-Express vor allem für den Einsatz in Netzwerkanwendungen geeignet sind.

Sun präsentiert das dritte Server-Modell mit UltraSPARC-T2-Prozessor: Netra T5220.
Sun präsentiert das dritte Server-Modell mit UltraSPARC-T2-Prozessor: Netra T5220.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Netra-T5220-Internetserver sind mit UltraSPARC-T2-Prozessoren ausgerüstet und nach dem Network Equipment Building Standard (NEBS) Level 3 zertifiziert. Sie verarbeiten 64 Threads parallel in einem Platz sparenden, 20-Zoll tiefen Rackgehäuse und laufen unter Solaris 10.

Damit bietet Sun der Telekommunikations-Industrie ein Serversystem an, dessen Resistenz gegen elektromagnetische Störungen oder andere äußere Einwirkungen durch NEBS Level 3 bestätigt wurde. Der Sun Netra T5220 Server eignet sich laut Sun ideal als Virtualisierungs- und Konsolidierungsplattform.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Vor allem die Möglichkeit, 64 parallele Anfragen in einem Acht-Kern-Prozessor zeitgleich abzuarbeiten, Netzwerkpakete direkt auf dem UltraSPARC-T2-Prozessor zu verschlüsseln und zwei 10-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen ohne Zusatzhardware nutzen zu können, soll dem T5220 im Vergleich zu anderen Systemen Vorteile bringen.

Technische Daten

Der Server besteht aus einem UltraSPARC-T2-„System on a Chip“-Prozessor, der mit 1,2 GHz getaktet ist. Das Zwei-Höheneinheiten-Rackmount-Gehäuse kann mit bis zu 64 GigabyteHauptspeicher ausgestattet werden. Das vorinstallierte und voll lizensierte Betriebssystem Solaris 10 nutzt die Virtualisierungsfunktionen des Prozessors aus. Diese integrierte Virtualisierungsfunktion kann bis zu 1.250 isolierte Domains pro Rackeinheit zur Verfügung stellen. Das Gehäuse ist 20 Zoll tief und kann mit bis zu vier SAS-Festplatten mit je 164 Gigabyte ausgestattet werden.

Sun kündigte auf der 3GSM an, auch Netra-Server mit Intels Xeon-Prozessoren anbieten zu wollen. Der Einstiegspreis des Sun Netra-T5220-Servers liegt bei 15.000 US-Dollar.

(ID:2010827)