WILLKOMMEN IM SPECIAL ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
 
ich heiße Sie im DataCenter-Insider-Spezial „Energie-Effizienz“ herzlich willkommen. In diesen Sonderteil unserer Webseite haben wir alle Informationen rund um ein Thema zusammengefasst, das Betreiber von Rechenzentren jeder Größe stark beschäftigen muss – jetzt und in Zukunft.

Energie-Effizienz ist kein Anspruch, dem nur Rechenzentrums-Facilities von der USV, über PDUs, dem Design bis zur Kühlung gerecht werden können. Die IT selber, vom Prozessor, über Server, Tools und Racks bis zum Management ganzen RZ-Komplexe, muss Energie-effizientes Arbeiten ermöglichen.

Darüber hinaus spielt „Green IT“ eine größere Rolle als je zuvor, wenngleich der Begriff „grün“ ein wenig angestaubt erscheint. Heute geht es um C02-Neutralität, Zertifikatshandel und Energiekosten, um ein paar Ersatzvokabeln zu nennen.

Im DataCenter-Insider-Spezial Energie-Effizienz finden Sie somit Artikel über RZ-Ausstattung, Hardware, Software, Services, Standards, Best Practices sowie zu organisatorischen und baulichen Maßnahmen.

Es freut mich, wenn Sie das Angebot nutzen und dabei die Informationen sowie Anregungen finden, die Sie zur Steigerung der Energie-Effizienz in Ihrem Unternehmen benötigen.

Ihre
Ulrike Ostler

Chefredakteurin DataCenter-Insider.de

 

FACHBEITRÄGE, INTERVIEWS & NEWS ZU RECHENZENTRUMS-DESIGN VON ENERGIE-EFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM

Asperitas AIC24 sorgt mit Öl für Kühle

Immersive Cooling im Rechenzentrum

Asperitas AIC24 sorgt mit Öl für Kühle

„AIC24“ von Asperitas für die immersive Kühlung ist ein geschlossenes, wassergekühltes Öl-Tauchsystem, das für die Zirkulation der dielektrischen Flüssigkeit natürliche Konvektion nutzt. Hierzulande vermarktet Boston Servers, Storage, Solutions das Produkt für Cloud-, HPC-, Enterprise- und Edge-Rechenzentren. lesen

Bremer Datacenter spart über 90 Prozent der Kühlenergiekosten

Kostensenker Geothermie

Bremer Datacenter spart über 90 Prozent der Kühlenergiekosten

Ein Energie-effizientes Klimatisierungskonzept, das Erdwärme effizient nutzt, kann die Kosten für die Kühlung um gut 90 Prozent senken. Beispiel für ein geothermisch betriebenes Rechenzentrum ist der Hochbunker „ColocationIX“, erbaut nach EN 50600 Klasse 4 und betrieben von der Consultix GmbH in Bremen. lesen

Eindrücke von der CEBIT 2018

Bilder von der IT-Leistungs-Show in Hannover, Kommentar

Eindrücke von der CEBIT 2018

Am 11. bis zum 15. Juni hat die „CEBIT 2018“ ihre Pforten geöffnet. Viele Hersteller hatten im Vorfeld angekündigt, nicht mehr Teil der IT-Leistungs-Show dabei zu sein, andere wollten gucken kommen und es gab neue Messeauftritte, etwa von Facebook. Also: Was war los? lesen

KPI4DCE vom UBA statt PUE? Schwierig, aber machbar!

Neue Kennzahlen für Rechenzentren aus dem Umweltbundesamt

KPI4DCE vom UBA statt PUE? Schwierig, aber machbar!

Die Kritik am PUE ist allgegenwärtig, doch scheint es bislang kaum Besseres zu geben. Das Umweltbundesamt (UBA) will die Kenngröße durch „KPI4DCE“, Key Performance Indicators for Data Center Efficiency, ersetzen. Dabei wird die IT beziehungsweise deren Effizienz in die Betrachtung miteinbezogen. Und: Das UBA stellt auch ein Tool zur Berechnung sowie Fallbeispiele bereit. lesen

Das Microsoft-Rechenzentrum in der Nordsee

Versunkene Schätze

Das Microsoft-Rechenzentrum in der Nordsee

Das Projekt „Natick“ ist ein Forschungsvorhaben von Microsoft, in dem evaluiert wird, inwieweit es möglich ist, weitgehend autonom arbeitende Rechenzentren unter Wasser zu betreiben. Das Unternehmen den Orkney Islands, Schottland, einen schiffscontainergroßen Prototypen ins kalte Wasser getaucht. lesen

Datacenter in Schweden und in Deutschland - best Practices versus Ignoranz

Es könnte besser laufen - bei uns!

Datacenter in Schweden und in Deutschland - best Practices versus Ignoranz

Zugegeben: Es ist ein wenig unfair, eine kleine Veranstaltung in Frankfurt mit einer großen in Stockholm zu vergleichen, obwohl es in beiden um die Art und Weise ging, Rechenzentren zu betreiben – möglichst nachhaltig. Allerdings: In Schweden setzen die Verantwortlichen, von der Politik über Behörden bis zu Energielieferanten und den Rechenzentrumsbetreibern, die Zukunft bereits um. Das spricht sich herum und zieht Publikum an, während in Deutschland das Nachdenken erst einsetzt. lesen

Wasserkühlung in Datacenter: Der Durchbruch lässt warten

Sinnvoll, wirtschaftlich und Horrorvorstellung

Wasserkühlung in Datacenter: Der Durchbruch lässt warten

Der Durchbruch der an sich energetisch sehr viel günstigeren Wasserkühlung lässt weiter auf sich warten. Obwohl diverse Hersteller die Technologie im Rahmen ihres Portfolios anbieten, vollzieht sich die Ausbreitung sehr langsam. Immerhin gibt es inzwischen eine Reihe von Spezialisten, deren Produkte in Lösungen großer Server-Anbieter stecken. lesen

Direkte Wasserkühlung im Server für höhere Effizienz im Rechenzentrum

Lenovo Thinksystem SD650

Direkte Wasserkühlung im Server für höhere Effizienz im Rechenzentrum

Der Lenovo-Server „Thinksystem SD650“ steht laut Hersteller exemplarisch für einen Rechner, der neue Maßstäbe bei Leistungs- und Energie-Effizienz für Hochleistungsrechner bringen soll. Das System verwendet warmes Wasser anstelle von Luft zur Kühlung der Komponenten, einschließlich der CPUs und des Speichers, was 40 Prozent geringere Energieausgaben im Rechenzentrum und höhere Performance bringen soll. lesen

2-Phasen-Immersionskühlung vor dem Praxiseinsatz im Schweizer Datacenter Deltalis

Tauchbäder für Server

2-Phasen-Immersionskühlung vor dem Praxiseinsatz im Schweizer Datacenter Deltalis

Immersions- oder Tauchkühlung ist eine hochwirksame Kühlmethode, die inzwischen die Praxisreife erreicht hat. Eine Testinstallation befindet sich im Deltalis Innovation Lab, einem Innovationslabor, das von Dehmel 2phIC Technologies und 3M im hochsicheren Schweizer Rechenzentrum von Deltalis SA betrieben wird. lesen

Micro-Datacenter optional mit Chip-Liquidkühlung für Hochleistungs-IT

Eine Infrastrukturhülle für Mini-Rechenzentren

Micro-Datacenter optional mit Chip-Liquidkühlung für Hochleistungs-IT

Das Hamburger Unternehmen Stulz kennen hierzulande die meisten als Spezialist für Rechenzentrumsklimatisierung. Jetzt stellt die Firma ein Micro-Datacenter (MDC) vor, das eine zuverlässige Infrastruktur für Edge-Computing, Hybrid-Cloud und Industrie 4.0 Projekte bieten soll. lesen

Neuauflage: IT-Räume und Rechenzentren planen und betreiben

Datacenter-Handbuch von Bernd Dürr zu gewinnen

Neuauflage: IT-Räume und Rechenzentren planen und betreiben

Von der Erstauflage von 2013 wurden in fünf Jahren 854 gedruckte Exemplare und 133 eBooks verkauft – eigentlich viel zu wenig bei der Masse an Nichtwissen über das Planen und Betreiben von IT-Räumen und Rechenzentren. Jetzt ist die zweite Auflage des Handbuchs von Bernd Dürr zu baulichen Maßnahmen und technischen Gebäudeausrüstung von Datacenter erschienen und DataCenter-Insider verlost fünf Exemplare. lesen

Krass: Das Missverhältnis zwischen dem Datacenter als Gebäude und der IT

Facility Management und IT: Miteinander reden wäre hilfreich

Krass: Das Missverhältnis zwischen dem Datacenter als Gebäude und der IT

Was geht mich das an? IT-ler und die Elektronik- und Kühlungsspezialisten im Rechenzentrum wissen nicht viel voneinander. Sollten Sie aber – unbedingt. Denn wenn die IT sich verändert, kommt das Facility-Management oft nicht hinterher – das Resultat ist ein Missverhältnis zwischen den RZ-Infrastruktur und der IT. Manchmal fehlt schon die notwendige Power. lesen

Datacenter One baut Rechenzentren in 6 Monaten am Wunschstandort

Datacenter von der Stange und doch individuell

Datacenter One baut Rechenzentren in 6 Monaten am Wunschstandort

Die Globalways AG, Stuttgart, hat unter der Bezeichnung „Datacenter One“ die Entwicklung und den Betrieb individueller Rechenzentren gebündelt. Kern der Geschäftsidee ist es, die Bauzeit für Rechenzentren auf sechs bis neun Monate zu reduzieren, und diese Innovation zu vermarkten. Das erste Rechenzentrum steht in Leverkusen; hier sind die Eckdaten. lesen

Datacenter as a Service – ein globales Lizenzmodell von Switch Datacenters

Neue, standardisierte Rechenzentren auf die Schnelle

Datacenter as a Service – ein globales Lizenzmodell von Switch Datacenters

Switch Datacenters, ein europäischer Anbieter Rechenzentrums-Diensten und Co-Location, kündigt die Einführung von „Datacenter as a Service“ an. Es handelt sich um ein globales Lizenzmodell und soll es ermöglichen, Rechenzentren auf der Basis patentierter Techniken schnell bereitzustellen. lesen

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Rechenzentrumspreis endet am 5.2. 2018

Fristverlängerung für Bewerbungsbummler

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Rechenzentrumspreis endet am 5.2. 2018

Ursprünglich sollte das Bewerbungsverfahren für den „Deutschen Rechenzentrumspreis“ am kommenden Montag, den 15. Januar 2018 enden. Das Preiskomitee hat jedoch die Verlängerung der Bewerbungsfrist beschlossen: Bis zum 05. Februar 2018, 23:59 Uhr, dürfen weiterhin Projekte und Produkte eingereicht werden, die eine Steigerung der Effizienz im Rechenzentrum versprechen. lesen

EMC HostCo halbiert den Energie-Aufwand für die Datacenter-Raumkühlung

„Manchmal muss man es einfach machen.“

EMC HostCo halbiert den Energie-Aufwand für die Datacenter-Raumkühlung

„Man könnte ja manchmal fast meinen, dass in Zeiten hoher Energiepreise nichts schneller altert als deutsche Rechenzentren“, gibt Bernhard Huter, Chef des Münchner Rechenzentrums EMC HostCo seinen Eindruck wieder. Was also tun? Ein Neubau kommt nicht immer in Frage. lesen

Datacenter-Automat mit Energierückgewinnung passt auch in Bestandsgebäude

Das autonome Rechenzentrum - der ICT Performer

Datacenter-Automat mit Energierückgewinnung passt auch in Bestandsgebäude

Der Publikumsliebling 2017 des auf der Kongressmesse „Future Thinking“ verliehenen „Deutschen Rechenzentrumspreis“ war das Konzept des „ICT Performer“. Was hat es im Detail damit auf sich? lesen

Anschluss verpasst? Rechenzentrumsstandort Deutschland rutscht ins Mittelmaß

Studie des Netzwerks Energie-effiziente Rechenzentren

Anschluss verpasst? Rechenzentrumsstandort Deutschland rutscht ins Mittelmaß

Auf den ersten Blick sind die Zahlen gut, die das Netzwerk Energie-effiziente Rechenzentren (NE- RZ) mit seiner jüngsten Studie für den Rechenzentrumsmarkt in Deutschland vorlegt: Die Energie-Effizienz steigt und der Markt prosperiert. Das sorgt für viele Arbeitsplätze und gute Umsätze. Doch andere Länder wie Dänemark und Schweden sind attraktiver, fördern die Ansiedlung von Datacenter. Das wirkt und Deutschland wird die Spitzenposition in Europa verlieren. lesen

Der Weg zu Energie-Effizienz im White Space führt über thermische Analysen

Rechenzentren: Unterkühlt, überhitzt oder genau richtig!

Der Weg zu Energie-Effizienz im White Space führt über thermische Analysen

Überwachung der Rechenzentrumsumgebung liefert den Betreibern wichtige Daten, Analysen und Informationen, die es ihnen erlauben, die Effizienz zu erhöhen, den Energieverbrauch zu senken, und folglich Einsparungen zu realisieren. Modulare Komponenten zur Steigerung der thermischen Effizienz wiederum, die anhand von Temperatur- und Druckmessungen den White Space im Rechenzentrum steuern, setzen klare Zielvorgaben. Und das ist schon alles? lesen

Europäisches Konsortium will effizientestes Rechenzentrum der Welt bauen

Schauplatz: Nord-Schweden

Europäisches Konsortium will effizientestes Rechenzentrum der Welt bauen

Im Projekt „Boden Type DC“ wird ein europäisches Konsortium ein zukunftsträchtiges Konzept für ein Rechenzentrum entwickeln und validieren. Das dreijährige Projektwird vom EU-Forschungs- und Innovationsprogramm „Horizon 2020“ gefördert. lesen