Überblick im Netzwerk mit grafischer Oberfläche verschaffen SoftPerfect Network Scanner: Kostenloser Netzwerkscanner für Windows und macOS

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Thomas Joos

Mit SoftPerfect Network Scanner lassen sich im Netzwerk IPv4 und IPv6-Adressen finden und die dazu gehörigen Geräte auslesen. Das Tool bietet eine grafische Oberfläche, und steht bis zu 10 Geräten kostenlos zur Verfügung. Wer mehr Geräte anbinden will, kann das Produkt lizenzieren

Mit kostenlosen Tools lassen sich auch Rechenzentren verwalten und überwachen (Bild von Daniel Dino-Slofer auf Pixabay)
Mit kostenlosen Tools lassen sich auch Rechenzentren verwalten und überwachen (Bild von Daniel Dino-Slofer auf Pixabay)
(Mit kostenlosen Tools lassen sich auch Rechenzentren verwalten (Daniel Dino-Slofer/Pixabay))

Mit dem kostenlosen SoftPerfect Network Scanner können in kleineren Netzwerken bis zu 10 Netzwerkgeräte kostenlos gescannt und ausgelesen werden. Wer mehr Geräte scannen will, kann für 850 Euro eine Lizenz für ein komplettes Rechenzentrum erwerben. Die kostenlose Version zeigt die Möglichkeiten des Tools für bis zu 10 Geräte. 

Der IPv4/IPv6-Scanner bietet eine grafische Oberfläche Benutzeroberfläche und ist auch als portable Version einsetzbar. Eine Installation ist also nicht zwingend notwendig. SoftPerfect Network Scanner kann Computer anpingen, Ports scannen, freigegebene Ordner entdecken und Informationen über Netzwerkgeräte auslesen. Dazu stehen WMI, SNMP, HTTP, SSH und PowerShell zur Verfügung. 

Zusätzlich scannt er nach Remote-Diensten,  die Registry, und nach Dateien. Das Tool bietet verschiedene Filter- und Anzeigeoptionen. Auch ein Export in verschiedene Formate ist möglich. 

Der Netzwerkscanner steht für Windows und macOS zur Verfügung.