Lizenzen dokumentieren und sichern Seriennummern von installierten Anwendungen mit LicenseCrawler auslesen

Autor Thomas Joos

Mit dem kostenlosen Tool LicencseCrawler lassen sich Seriennummern von installierten Programmen in Windows auslesen und dokumentieren. Dadurch lassen sich die Lizenzen sichern und es gehen keine Seriennummern mehr verloren.

Anbieter zum Thema

Rechenzentren effektiv betreiben
Rechenzentren effektiv betreiben
(Rechenzentren effektiv betreiben)

Oft ist nicht klar, welche Seriennummern auf Windows-PCs für die verschiedenen Anwendungen zum Einsatz kommen. Teilweise sind die eingesetzten Seriennummern auch nicht dokumentiert. Mit dem kostenlosen Tool lassen sich vor Neuinstallationen von Windows schnell und einfach alle installierten Programme mit Seriennummer anzeigen. Die Seriennummern können als Textdatei gespeichert werden, die sich auch verschlüsseln lassen.

Eine Installation von LicencseCrawler ist nicht notwendig, das Tool kann mobil mit einem USB-Stick eingesetzt werden, was Administratoren die Arbeit natürlich deutlich erleichtert. Grundsätzlich kann Das Tool auch Seriennummern über das Netzwerk auslesen, wenn der Anwender über ausreichend Berechtigungen verfügt und Zugriff auf die Computer und deren Registry im Netzwerk vorhanden sind. 

Neben Arbeitsstationen ab Windows 7 und bis Windows 10 kann LicenseCrawler auch Seriennummern auf Servern bis hin zu Windows Server 2019 auslesen. 

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung