Suchen

Liquid Cooling Package mit bis zu 20 kW pro Rack Rittal stellt Energie-effizientes IT-Klimasystem vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Ulrike Ostler

Mit dem „Liquid Cooling Package“ (LCP) Hybrid hat Rittal ein besonders energieeffizientes IT-Klimatisierungssystem mit einer Gesamtleistung von bis zu 20 Kilowatt pro Rack präsentiert.

Firma zum Thema

Das Rittal LCP Hybrid wird als Rücktür am Serverschrank angebracht.
Das Rittal LCP Hybrid wird als Rücktür am Serverschrank angebracht.
(Rittal)

Die Weiterentwicklung des Modells „LCP Passiv“ besteht aus einem großflächigen Hochleistungs-Luft/Wasser-Wärmetauscher, der passive Rücktür am Server-Schrank angebracht wird. Die im Server integrierten Lüfter führen die Warmluft über Leitbleche direkt an den Wärmetauscher.

Somit benötigt das LCP Hybrid keine eigenen Lüfter oder elektrische Energie. Der Wasseranschluss wurde platzsparend direkt an der Türzarge positioniert, was unter anderem den Planungsaufwand für Rohrnetze reduziert.

Heatpipe verteilt Verlustleistung

Eine wesentliche Neuerung stellt die integrierte Heatpipe dar: Sie sorgt für eine homogene Nutzung des Wärmetauschers, selbst bei ungleichmäßig ausgebauten Racks. Die abgekühlte Luft wird direkt in das Rechenzentrum abgegeben.

Da hohe Vorlauftemperaturen möglich sind, lässt sich auf diese Weise eine indirekte Freikühlung erzielen. Chiller schalten sich nur dann zu, wenn aufgrund hoher Außentemperaturen keine ausreichende Wasserkühlung vorliegt und somit zusätzliche Kompressionskälte nötig ist.

Rittal bietet die LCP-Hybrid-Plattform in den zwei Leistungsklassen 10 und 20 kW und jeweils vier mechanischen Größen an. Sie lässt sich an IT-Racks mit einer Höhe von bis zu 2200 Millimetern einsetzen und ist ideal für den Einsatz mit dem „Rittal TS“-IT-Racksystem für Server- und Netzwerktechnik geeignet.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42908779)