Remotesteuerung in Windows-Netzwerken RDP auf Windows-Servern mit Registry aktivieren

Autor: Thomas Joos

RDP kann über die Systemeinstellungen und mit Gruppenrichtlinien gesteuert werden. Nicht immer sind diese Wege gewünscht, sondern andere Automatisierungslösungen oder Vorgehensweisen sind besser geeignet. RDP kann auch über Registry-Einträge aktiviert werden.

Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
(Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay ))

Um mit dem Registry-Editor RDP auf einem Windows-Computer zu aktivieren und zu konfigurieren, können die Einstellungen bei 

HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEM\
CurrentControlSet\Control\Terminal Server

genutzt werden. Durch Änderung des Wertes "fDenyTSConnections" auf "0" werden Remotesitzungen per RDP auf dem Computer erlaubt.  Die Einstellungen können auch mit der PowerShell über das Netzwerk übertragen werden. Um den Wert in der PowerShell zu ändern,  können Sie folgende Befehle verwenden:

$RdpKey = "Registry::Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Control\Terminal Server"
Set-ItemProperty -Path $RDPKey -Name "fDenyTSConnections" –Value 0
Enable-NetFirewallRule -DisplayGroup "RemoteDesktop"

 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist