Hyper-V in Windows Server 2016

Prüfpunkte verstehen

| Autor: Thomas Joos

Pixabay.com
Pixabay.com (Pixabay.com)

Snapshots helfen dabei, den Zustand von virtuellen Servern vor Konfigurationsänderungen oder zur Sicherung zu sichern. Das heißt Sie können bei Problemen in wenigen Sekunden den virtuellen Server auf den ursprünglichen Zustand zurücksetzen.

Liegen für eine VM zum Beispiel die drei Prüfpunkte „Prüfpunkt 1“, „Prüfpunkt 2“ und „Prüfpunkt 3“ vor, und bauen die drei Prüfpunkte aufeinander auf, können Sie jederzeit zu „Prüfpunkt 2“ zurück wechseln, und die Daten von „Prüfpunkt 3“ löschen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Prüfpunkt 2“ und wählen "Anwenden" aus dem Menü.

Die aktive Markierung „Jetzt“ des virtuellen Servers zeigt den Status des virtuellen Servers an. Durch das Anwenden von „Prüfpunkt 2“ wird das „Jetzt“ vor „Prüfpunkt 3“ geschoben. Sie können „Prüfpunkt 3“ jetzt löschen, wenn Sie diesen nicht mehr benötigen. Durch das Löschen wird er nicht mehr mit dem virtuellen Server zusammengeführt, da sich der Status „Jetzt“ über dem Prüfpunkt befindet.

Löschen Sie „Prüfpunkt 3“ ohne, dass Sie „Prüfpunkt 2“ anwenden, werden alle Änderungen aus „Prüfpunkt 3“ in „Prüfpunkt 2 übertragen. Erst dann löscht der Server „Prüfpunkt 3“.

Prüfpunkte können Sie auch in der PowerShell löschen. Wollen Sie zum Beispiel Snapshots einer bestimmten VM löschen, nutzen Sie den Namen, auf Wunsch auch mit Platzhalter:

Get-VM TestVM

Remove-VMSnapshot -Name Experiment*

Sie können Snapshots aber auch auf Basis der Erstellungszeit löschen. Wollen Sie alle Snapshots entfernen, die älter als 90 Tage sind, verwenden Sie:

Get-VMSnapshot -VMName TestVM

Where-Object {$_.CreationTime -lt (Get-Date).AddDays(-90) }

Remove-VMSnapshot