Neues Datacenter geht im 4. Quartal 2020 in Betrieb

NTT Ltd. expandiert am Rechenzentrumscampus München 2

| Redakteur: Ulrike Ostler

Das zweite Gebäude in Unterschleißheim soll nahezu baugleich sein; hier ein Bild vom ersten Rechenzentrum am Standort „München 2“.
Das zweite Gebäude in Unterschleißheim soll nahezu baugleich sein; hier ein Bild vom ersten Rechenzentrum am Standort „München 2“. (Bild: E-Shelter)

NTT Ltd. hat den Rohbau seines zweiten Gebäudes auf dem Rechenzentrumscampus in Unterschleißheim, „MUC2“, fertiggestellt. Das neue Gebäude soll im 4. Quartal 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Nach Fertigstellung wird der Campus dann rund 6.200 Quadratmeter IT-Fläche und 14 Megawatt IT-Last für Kunden zur Verfügung stellen.

Die Expansion von MUC2 ist Teil der Wachstumsstrategie des Geschäftsbereichs Global Data Centers der NTT Ltd., teilt das Unternehmen mit. Der Geschäftsbereich umfasst E-Shelter, Gyron, Netmagic, NTT Indonesia Nexcenter, Ragingwire und die anderen Rechenzentrumsbereiche der NTT Communications Gruppe. Zusammen ergibt das eine globale Plattform mit über 160 Rechenzentren in mehr als 20 Ländern und Regionen in Nordamerika, Europa, Afrika und Asien/Pazifik.

NTT Ltd. gründet den Geschäftsbereich Global Data Centers

160 Rechenzentren in mehr als 20 Ländern und Regionen

NTT Ltd. gründet den Geschäftsbereich Global Data Centers

27.01.20 - Der Geschäftsbereichs Global Data Centers, den die NTT Ltd. nun ins Leben ruft, umfasst die Marken E-Shelter, Gyron, Netmagic, NTT Indonesia Nexcenter, Ragingwire und andere, die früher unter der Marke „NTT Communications“ firmierten. lesen

Florian Winkler, CEO des Geschäftsbereichs Global Data Centers EMEA von NTT Ltd., sagt: „Wir expandieren ständig und investieren in Rechenzentren an bestehenden und neuen Standorten.“ Zu dem Ausbau in der Nähe Münchens merkt er an: „Der Raum München ist die wirtschaftliche und digitale Drehscheibe Süddeutschlands und ein starkes Wirtschaftszentrum. Unser Kundenstamm in der Region wächst ständig, und auch unsere bestehenden Kunden haben eine starke Nachfrage nach zusätzlichen Rechenzentrumskapazitäten.“

Kunden und Partner können im neuen Gebäude aus einer breiten Produktpalette skalierbarer Rechenzentrumsdienste und mehrerer Carrier- und Cloud-Konnektivitätsoptionen wählen. MUC2 bietet zudem ein so genanntes Technology Experience Lab.

Unterschleißheims aktueller Erster Bürgermeister Christoph Böck kommentiert die Expansion: „Ich freue mich sehr über die Erweiterung des Rechenzentrums von NTT in Unterschleißheim. Der digitale Wandel unserer Gesellschaft beruht auf einer soliden digitalen Infrastruktur, und die Rechenzentren sind dafür ein wesentliches Element. Der Großraum München ist ein Hotspot für Technologieunternehmen, aber auch für traditionelle Branchen wie die Automobilindustrie. Sie alle benötigen eine hochmoderne Rechenzentrumsinfrastruktur. Der Ausbau trägt somit zur Attraktivität unserer Region als Wirtschaftsstandort und ihrer wirtschaftlichen Entwicklung bei."

E-Shelter eröffnet Hochsicherheits-Datacenter mit Umweltpfiff

Grundwasser-gekühlte IT in Unterschleißheim

E-Shelter eröffnet Hochsicherheits-Datacenter mit Umweltpfiff

24.05.17 - In der Kleinstadt Unterschleißheim im Münchner Speckgürtel weihte E-Shelter in der vergangenen Woche sein Rechenzentrum „München II“ ein. Es erfüllt die strengsten Sicherheits- und Verfügbarkeitsanforderungen und soll nach dem anspruchsvollen LEED-Platinum-Standard zertifiziert werden. lesen

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46419299 / Co-Location)