Einladung zum DataCenter Day 2019

LWL-Sachsenkabel optimiert Einblasen, Spleißen und Messen

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Ein APL mit einseitig vorkonfektioniertem Kabel für F2X.
Ein APL mit einseitig vorkonfektioniertem Kabel für F2X. (Bild: LWL-Sachsenkabel)

Mit dem jetzt von LWL-Sachsenkabel vorgestellten Angebot „F2X“ sollen Glasfaser-Hausanschlüsse 30 Prozent schneller und ressourcensparender als bisher installiert werden. Anfang Juni wird der Anbieter seine Lösung live auf der „Aanga Com 2019“ in Köln vorführen. Im Oktober treffen Sie das Unternehmen auf dem diesjährigen „DataCenter Day“ in Würzburg.

Bei F2X handelt es sich um eine Produkt- und Verfahrenslösung der Euromicron-Tochter LWL-Sachsenkabel. Damit sollen sich Glasfaser-Hausanschlüsse in Netzebene 3 schneller als bisher realisieren lassen. Dank optimierter Prozesse beim Einblasen, Spleißen und Messen verringerten sich Zeit- und Ressourcenaufwand um etwa 30 Prozent – so das Versprechen.

Zum Angebot gehören einseitig vorkonfektionierte Kabel, dank derer sich ein Spleißen am Abschlusspunkt Linientechnik (APL) erübrige. Aufgrund einer speziell entwickelten Anschlusstechnik müsse die obligatorische OTDR-Messung (Optical Time Domain Reflectometry) für beide Glasfaserstrecken nur noch am Point of Presence (POP) durchgeführt werden.

Somit ließen sich die meisten Installationsarbeiten von nur einer Fachkraft durchführen. Installateure müssten zudem nur noch ein einziges Mal ins Gebäude – zum Einblasen der LWL-Kabelstrecke samt gleichzeitiger APL-Montage.

Auswahl und Zulieferung aller F2X-Komponenten unterstützt der Anbieter über die Smart-Service-Plattform „Sachsenkabel pulse“. Die Web-Oberfläche biete umfassende Informationen zur Lösung und erleichtere die individuelle Konfiguration sowie Bestellung.

Laut Anbieter wurde für F2X bereits ein Schutzrecht beantragt. Interessierten wolle man die Lösung auf der Aanga Com 2019 live vorführen. Zudem werde man auch weitere Verkabelungslösungen für den Core-Netzausbau vorstellen. Die Fachmesse findet vom 4. bis 6. Juni in Köln statt, LWL-Sachsenkabel ist in Halle 7 auf Stand H72 zu finden.

Ergänzendes zum Thema
 
Erste Einladung zum DataCenter Day 2019
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45940152 / Versorgung)