HPE verleibt sich Big-Data-Dateisystem ein

Hewlett-Packard Enterprise kauft MapR auf

| Redakteur: Ulrike Ostler

HPE kauft Big-Data-Technik plus Ökosystem ein.
HPE kauft Big-Data-Technik plus Ökosystem ein. (Bild: HPE)

MapR ist spezialisiert auf Scale-Out-, Multi-Clash- und Multi-Protokoll-Dateisystemtechnologie. Jetzt gehören die Geschäftsressourcen und die Datenplattform für Anwendungen der künstlichen Intelligenz und Analytik zur Hewlett-Packard Enterprise (HPE).

Die Transaktion umfasst die Technologie, das geistige Eigentum und die Fachkompetenz von MapR in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning (AI/ML) sowie Analytik-Daten-Management. HPE plant, bestehende Implementierungen sowie laufende Verlängerungen zu unterstützen.

HPE-CEO und -Präsident Antonio Neri sagt: „Die Explosion der Daten schafft eine neue Ära der Intelligenz, in der die Gewinner diejenigen sein werden, die die Macht der Daten nutzen, wo auch immer sie leben. Die Dateisystemtechnologie von MapR ermöglicht es HPE, ein komplettes Produktportfolio zur Steuerung von Anwendungen der künstlichen Intelligenz und Analytik anzubieten, und stärkt unsere Fähigkeit, Kunden bei der Verwaltung ihrer Datenbestände von Anfang bis Ende, von Edge bis Cloud, zu unterstützen.“

Die MapR-Datenplattform soll die Grundlage für eine neue Generation von Edge-to-Cloud AI/ML- und Analysedaten-Pipeline liefern, durch

  • die Erweiterung der „Blue Data“-Funktionen für zustandsorientierte, containerbasierte Anwendungen. In Kombination mit der MapR-Technik soll es Data-Scientists und Datenanalysten möglich sein, KI/ML- und Analysedaten-Pipelines innerhalb weniger Minuten in lokalen, hybriden Cloud- und Multi-Cloud-Umgebungen zusammenzufügen.
  • die Speicherung und Nutzung von Daten durch eine breitere Palette von AI/ML- und Analysedaten, Engines, Anwendungen und Tools von ISV-Partnern. MapR ermöglicht mehrere Workloads in derselben Umgebung und bietet umfangreiche APIs für einen einfachen Zugriff.
  • die Sicherstellung eines einheitlichen Ansatzes zur Sicherung, Verwaltung, zum Schutz und zur Orchestrierung von Daten bis hin zur Exabyte-Skala über die AI/ML- und Analysedaten-Pipeline hinweg. MapR verarbeitet eine Vielzahl von Datentypen von Dateien und Streams bis zu Dokumenten.
  • die Vereinfachung der AI/ML- und Analysedatenverwaltung und -verarbeitung von der Edge zur Cloud. Die Unterstützung von MapR-Multicloud und -Containern gewährleistet eine reibungslose Portierbarkeit von Anwendungen in unterschiedlichen Umgebungen, in denen die „MapR Data Platform“ läuft

MapR ist kein Start-up mehr. Im Gegenteil: Führende Unternehmen aus Branchen wie Finanzdienstleistungen, Fertigung und Verbrauchertechnologie nutzen die MapR-Datenplattform. MapR verfügt zudem über ein großes Ökosystem an Partnern, das Reseller, unabhängige Softwareanbieter und Systemintegratoren im AI/ML- und Analysemarkt umfasst. HPE will diese Partner gewinnen und ausbauen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46066752 / Data)