Troubleshooting von Gruppenrichtlinien Gruppenrichtlinien-Einstellungen auf Servern und Arbeitsstationen zurücksetzen

Autor: Thomas Joos

Wenn die lokalen Einstellungen von Gruppenrichtlinien nicht richtig umgesetzt werden, oder Gruppenrichtlinien-Einstellungen lokal nicht umgesetzt werden, kann es sinnvoll sein die lokalen Richtlinien-Einstellungen zurückzusetzen und von den Domänencontrollern neu zu übertragen.

Firma zum Thema

Netzwerke richtig verwalten (Bild: Pixabay)
Netzwerke richtig verwalten (Bild: Pixabay)
(Netzwerke richtig verwalten (Bild: Pixabay))

Wenn die lokalen Richtlinien-Einstellungen nicht mehr mit den Gruppenrichtlinien übereinstimmen, oder Probleme bei der Umsetzung von Gruppenrichtlinien auf Servern und Arbeitsstationen auftreten, kann es sinnvoll sein die lokalen Einstellungen der Richtlinien zu löschen und neu einzulesen.

Dazu öffnen Sie eine Befehlszeile über das Kontextmenü mit administrativen Rechten und löschen zunächst die Richtlinien-Einstellungen für Computer und die angemeldeten Benutzer:

RD /S /Q „%WinDir%\System32\GroupPolicy“

RD /S /Q „%WinDir%\System32\GroupPolicyUsers“

Danach lassen Sie die Gruppenrichtlinien neu einlesen:

gpupdate /force

Diese Vorgehensweise sollte aber der letzte Weg sein, um Fehler zu beheben. Vor der Ausführung sollte der Server oder die Arbeitsstation zunächst gesichert werden.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist