Chrome im Unternehmenseinsatz

Google Chrome mit Gruppenrichtlinien anpassen

| Autor: Thomas Joos

Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten (Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten)

Zusammen mit dem Download der Installationsdateien von Google Chrome erhalten Sie auch die Gruppenrichtlinienvorlagen.Google Chrom bietet zwei verschiedene Möglichkeiten an. Wenn Sie Einstellungen im Baum „Google Chrome“ ändern, werden diese Einstellungen auf den Computern in Google Chrome umgesetzt, ohne dass Anwender die Einstellungen ändern können. Bei „Google Chrome Default Settings“ (Google Chrome – Standardeinstellungen) lassen sich Einstellungen ändern, Benutzer können diese aber wieder ändern.

Die Vorlagen werden in Active Directory eingebunden, wie andere Vorlagen auch. Sie müssen die ADMX- und die ADML-Dateien kopieren.

Nachdem die Richtlinien zur Verfügung steht, werden die Einstellungen über „Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Google\Google Chrome“ und „Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Google\Google Chrome“ erreicht. Hier sind Unterordner zu sehen, über die wiederum die verschiedenen Einstellungen für Google Chrome erreichbar sind.

Idealerweise sollte eine eigene Gruppenrichtlinie für die Verwaltung von Google Chrome angelegt werden. Über die Richtlinien kann bei „Google Update“ auch festgelegt werden, wie Google Chrome automatisch installiert werden soll. Umgesetzte Richtlinien werden in Chrome angezeigt, in dem in der Adressleiste die Adresse „chrome://policy“ aufgerufen wird.