Public Energy Efficiency Register of Data Centres – PeerDC

Das Projekt PeerDC - „Public Energy Efficiency Register of Data Centres“,
in Deutsch: Öffentliches Energieeffizienzregister für Rechenzentren,
ist eine nutzerorientierte Bewertungsmetrik zur Bewertung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Rechenzentren.

Ohne Digitalisierung keine wettbewerbsfähige Zukunft, kein Auskommen. Ohne Rechenzentren keine Digitalisierung. Das Versprechen aber, Digitalisierung würde die Zukunft auch grüner, nachhaltiger werden lassen, also das Klima vielleicht sogar retten, ist bisher nicht einzulösen. Immer neue und mehr Apps und deren extensive Verbreitung, aber auch die Forschung in Industrie und Wissenschaft fordern größere, leistungsfähigere IT-Systeme.

Diese aber benötigen Strom. Deutschland hat zu wenig grünen Strom, damit IT klimaneutral arbeiten kann. Das fällt insbesondere auf, wo Daten gerechnet und gelagert werden – in den Rechenzentren. Energiesparen und sinnvoll einzusetzen ist also Pflicht.

Energieeffizienz im Rechenzentrum

In den kommenden Jahren soll ein bundesweites RZ-Kataster entstehen.
Blaue Engel für Rechenzentren und Datacenter-Services bekommen frisches Grün

UBA-Frau Marina Köhn: „Am Ende soll eine Energiekennzeichnung für Rechenzentren stehen.“

Ein Blick in das Hochleistungsrechenzentrum des HLRS; Das Projekt „PeerDC“ intendiert allerdings den Aufbau eines Registers für alle Rechenzentren, insbesondere Co-Location-Datacenter, um ein nationales Bewertungssystems für Energie-effiziente Datacenter entwickeln zu können.
PeerDC - der Aufbau eines Datacenter-Registers zur Bewertung der Energie-Effizienz

Die Intention: Ein Bewertungssystem für Rechenzentren