Die Verfügbarkeit von IT-Services mit ITIL v3 optimieren und messen

Den Lifecycle von Geschäftsprozessen mit iET ITSM 4.1 im Griff

19.09.2007 | Redakteur: Ulrich Roderer

Mit dem neuen Releases 4.1 unterstützt die IT-Service-Management-(ITSM-)Lösung von iET Solutions jetzt das Availability Management sowie Funktionen für das Service Design und Lifecycle Management. Unternehmen können damit alle Dienste über Changes und Releases verwalten und den Status ihrer Dienstleistung nachverfolgen. Die Lösung wurde bereits von Pink Elephant, einem führenden Anbieter von Best Practises zertifiziert und ist auf ITIL V3 ausgelegt.

Als wichtigstes neues Leistungsmerkmal von iET ITSM 4.1 steht Unternehmen jetzt das Availability Managements zur Verfügung. Dieses Modul ergänzt die bereits eingeführten Prozesse Incident, Problem, Change, Release, Configuration und Service Level Management. Die neue Funktion ermöglicht es, die Verfügbarkeit von Konfigurationen (CIs) und von Services zu berechnen und mit definierten Wartungs- bzw. Servicefenstern abzugleichen. Die Soll-/Ist-Kontrolle zwischen Dienstleistungsvereinbarungen und tatsächlicher Verfügbarkeit stellt das Werkzeug in Form von Availability-Reports und Diagrammen dar.

Mehr Service für Endanwender

Neu bei iET ITSM 4.1 sind Erweiterungen im Self-Service, wie die Interaktion zwischen Endanwender und Service Desk, der Ausbau der Wissensdatenbank sowie Benachrichtigungsmöglichkeiten per Newsticker zur schnelleren Information der Mitarbeiter. Mit Funktionen für das Service Design und Lifecycle Management, mit denen Unternehmen ihr Service Portfolio über Changes und Releases verwalten und den Status ihrer Dienstleistung nachverfolgen können, ist iET ITSM 4.1 ausgelegt für in ITIL V3 definierte Best Practices.

„IT Services werden immer komplexer, und es hängen zunehmend geschäftskritische Faktoren von ihrem reibungslosen Funktionieren ab. Daher ist es für die Unternehmen wichtig, topaktuell über deren Verfügbarkeit informiert zu werden“, sagt Klaus Dettmer, Produkt Manager bei iET Solutions.

Ergänzend zum Availability Management führt iET Solutions auch Erweiterungen beim Change Management ein. Im „Forward Schedule of Change“ werden Changes an der IT übersichtlich dargestellt. Sollte es dabei zu möglichen Überschneidungen oder Zeitkonflikten kommen, sind diese anhand der grafischen Darstellung auf einen Blick ersichtlich und werden in täglichen und monatlichen Management Reports aufgezeigt.

Für die neue Version iET ITSM 4.1 erhielt iET bereits neben der Zertifizierung durch Pink Elephant auch die Auszeichnung Five Star Certified von der Serview GmbH.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2007743 / Services)