Suchen

Fischbesuch Das Unterwasser-Datacenter in der Nordsee sendet live

| Redakteur: Ulrike Ostler

Microsoft sendet jetzt Live-Bilder von zwei Kameras, die am Unterwasserrechenzentrum des Projekt „Natick“ befestigt sind.

Firmen zum Thema

Hier eine Momentaufnahme der ersten „Natick“-Unterwasserkamera.
Hier eine Momentaufnahme der ersten „Natick“-Unterwasserkamera.
(Bild: Microsoft)

Die beiden Kameras sind aus der Außenhaut des Druckbehälters befestigt, um die Umgebungsbedingungen in der Nähe des Rechenzentrums zu beobachten. Am Freitagmorgen waren sie kurz offline, doch seither können Zuschauer wieder Fische beobachten.

Versunkene Schätze, Das Microsoft-Rechenzentrum in der Nordsee

Der Live-Stream findet sich auf der „Natick“-Projektseite: https://natick.research.microsoft.com/
Der Live-Stream findet sich auf der „Natick“-Projektseite: https://natick.research.microsoft.com/
(Bild: Microsoft)

(ID:45455159)