Immobilien- und Investment-Gigant schluckt Spezialisten für die Rechenzentrumsverwaltung

CBRE kauft Predictive-Maintanance-Anbieter Romonet

| Autor: Ulrike Ostler

Mit Hilfe von Romonet können Datacenter etwa aktuelle Messdaten mit Standortkonzepten und Gerätespezifikationen vergleichen, um Energie- und Wassereffizienzen zu identifizieren.
Mit Hilfe von Romonet können Datacenter etwa aktuelle Messdaten mit Standortkonzepten und Gerätespezifikationen vergleichen, um Energie- und Wassereffizienzen zu identifizieren. (Bild: Romonet)

Das Unternehmen Romonet bietet Software für predictive Analytics sowie Services für Rechenzentren an. Jetzt hat CBRE, der weltweit größte Anbieter von gewerblichen Immobiliendienstleistungen und Investmentgesellschaften, das Unternehmen übernommen. Der Kaufpreis bleibt unbekannt.

Die Software von ist Cloud-basiert und stellt Daten über den gesamten Lebenszyklus eines Rechenzentrums bereit. Diese Finanz-, Umwelt-, Corporate-Social Responsibility- und Betriebsinformationen tragen dazu bei, dass sich die Rentabilität erhöhen und Risiken reduzieren und Entscheidungsfindungen verbessern können. Auf seiner Website behauptet das Unternehmen: „In den Jahren 2016 und 2017 war es möglich, unseren Kunden, mehr als 3,4 Millionen Euro zu sparen und den Energieverbrauch um 48.000 Megawattstunden zu reduzieren sowie die CO2-Emissionen um über 11.550 Tonnen zu senken.“

Unter anderem nutzt das Unternehmen Machine Learning für seine Plattform. Zudem steht durch die Verwaltung, Modellierung und Analyse von Hunderten an Rechenzentren in den vergangenen Jahre ein riesiges und detailreiches Datenarchiv darüber zur Verfügung, wie sich Anlagen jeder Größe unter verschiedenen Klima-, Umwelt-, Energie-, IT- und kommerziellen Faktoren verhalten.

Zur Einführung der ML-Funktionen sagte Liam Newcombe, Mitbegründer und CTO von Romonet: „In unserem Fall ist das Training der Maschine viel schneller, da wir ihr saubere und kalibrierte Daten zuführen, um Muster zu erkennen und zu lernen, zusätzliche Daten von außen einzubinden, um Problemursachen zu erkennen und Maßnahmen aus zuvor erlernten Ergebnissen zu empfehlen.

Die Romonet-Produkte werden vermutlich eine sinnvolle Ergänzung für das Rechenzentrumsgeschäft von CBRE sein. Das Unternehmen verwaltet weltweit mehr als 800 Anlagen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45736868 / RZ-Tools)