APC by Schneider Electric beschleunigt den Einsatz von RZ-Ausstattung

Versand-Clou für Micro-Datacenter und Cisco UCS

| Redakteur: Ulrike Ostler

Durch das "Shock Packaging" soll der Versand der "Netshelter SX"-Reihe von APC by Schneider Electric zum Endkunden einfacher, flexibler und sicherer werden.
Durch das "Shock Packaging" soll der Versand der "Netshelter SX"-Reihe von APC by Schneider Electric zum Endkunden einfacher, flexibler und sicherer werden. (Bild: Schneider Electric)

Auch das wird im Zeitalter von IoT und Edge-Computing zum Thema: Mikrorechenzentren kommen vorab konfiguriert per Versand ins Haus. APC by Schneider Electric bietet nun durch „Shock Packaging“ einen stoßgeschützten Transport an. Damit sollen Rack und IT-Komponenten schneller einsatzbereit sein.

APC by Schneider Electric ermöglicht die Auslieferung von Racks der „Netshelter SX“-Reihe mit stoßfester Verpackung: Durch das so genannte Shock Packaging soll der Versand zum Endkunden im Rechenzentrum, für Reseller und Distributoren einfacher, flexibler und sicherer werden.

Wesentliche Bestandteile des Shock Packaging sind eine zweiteilige Karton-Außenhülle, eine Schaumstoff-Polsterung, eine mehrschichtige Palette, die Stöße und Vibrationen absorbiert, sowie eine eingebaute Rampe mit Schienen, die die Aufstellung des Racks erleichtert. Die stoßsichere Verpackung der Racks sichert das Gehäuse, die bereits installierte intelligente Stromverteilung (PDU), das integrierte USV-System und gegebenenfalls Umgebungsüberwachung von Schneider Electric auf dem Transportweg zum Reseller.

Dort werden Server- und Storage-Komponenten, beispielsweise von Cisco, installiert. Geschützt durch die wieder verschließbare und widerstandsfähige Spezialverpackung geht es dann weiter zum Einsatzort beim Endkunden. Die Netshelter mit Shock Packaging sind Cisco-ready und somit für die Vorinstallation und Auslieferung von „Cisco Unified Computing Systems“ (UCS) geeignet. Bislang wurden vorgefertigte Cisco UCS-Server nur in Racks der „Cisco R“-Serie versandt.

Express für Mikrorechenzentrum

Außerdem werden auch die vorab konfigurierten und getesteten Micro-Datacenter „Xpress“, die für das Edge-Computing und Iot-Anwendungen gedacht sind, von Schneider Electric mit Shock Packaging ausgeliefert.

Durch den Einsatz von Shock Packaging, so Schneider Electric, reduzierten sich die Komplexität und Gesamtkosten bei der Inbetriebnahme im Rechenzentrum. Netshelter SX mit Shock Packaging ist als Standalone-Variente über IT-Distributoren und Channel-Partner sowie – als Teil eines konvergenten Systems von Cisco – über Systemintegratoren erhältlich.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45058412 / Racks)