Suchen

Dreiphasige Doppelwandler-Modelle USV-Systeme für den Betrieb mit externen Batterieschränken

Redakteur: Ulrike Ostler

Die USV-Systeme aus der „Galaxy-VS“-Serie von Schneider Electric sind jetzt mit bis zu 150 Kilowatt Leistung und externen Batterien verfügbar. Unterstützt werden sowohl VLRA-Batterien sowie Lithium-Ionen-Technik.

Firma zum Thema

Die neuen dreiphasigen Doppelwandler-Modelle von Schneider Electric sind für den Betrieb mit externen Batterieschränken vorgesehen.
Die neuen dreiphasigen Doppelwandler-Modelle von Schneider Electric sind für den Betrieb mit externen Batterieschränken vorgesehen.
(Bild: Schneider Electric)

Schneider Electric erweitert sein Angebot an kompakten, dreiphasigen USV-Anlagen mit Doppelwandler-Technologie. Die Galaxy-VS-Baureihe ist ab sofort mit Anlagen-Leistungen von 20 bis zu 150 Kilowatt und mit externem Batterieschrank erhältlich. Je nach Leistungs- und Stützzeitanforderungen können die Kunden die Galaxy-VS-Systeme auch per integriertem Inbetriebnahme-Service von Schneider Electric einbauen.

Im Doppelwandlermodus erreicht die Unterbrechungsfreie Stromversorgung bis zu 97, im so genannte „Econ“-Betrieb bis zu 99 Prozent Wirkungsgrad. Der Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien bietet außerdem die Möglichkeit, die USV-Stützzeit zu verdoppeln – und das ohne zusätzlichen Platzverbrauch.

Kritische Systemkomponenten sind als Module mit fehlertolerantem Design aufgebaut. Diese ermöglichen eine interne Redundanz bei reduzierter Last sowie eine kurze MTTR (Mean Time To Recover, Mean Time To Repair).

Für die Verwaltung lässt sich das Cloud-basierte Datacenter Infrastructure Management (DCIM) von Schneider Electric „Ecostruxure-IT“ verwenden. Die Plattform erlaubt somit eine standortübergreifende Fernüberwachung von USV-Anlagen und von weiteren IT-Infrastrukturkomponenten.

(ID:46295040)