Smart-UPS On-Line von APC by Schneider Electric

USV mit Doppelwandler-Online-Technik und stundenlanger Autonomiezeit

| Redakteur: Ulrike Ostler

Smart-UPS On-Line mit Doppelwandlertechnik von Schneider Electric ermöglicht ein Skalieren der Überbrückungszeit.
Smart-UPS On-Line mit Doppelwandlertechnik von Schneider Electric ermöglicht ein Skalieren der Überbrückungszeit. (Bild: Schneider Electric)

„Endlos Strom“ verspricht der Hersteller Schneider Electric mit seiner USV-Anlage „Smart-UPS On-Line“; denn die könne eine Autonomiezeit von Stunden, nicht Minuten gewährleisten. Es handelt sich um ein einphasiges System, das ab 6 Kilovoltampere aufwärts einen Leistungsfaktor von 1 ermöglicht.

Schneider Electric bringt eine neue Smart-UPS Version mit Doppelwandler-Online-Technologie und skalierbarer Autonomiezeit auf den Markt. Die USV-Systeme wurden für Umgebungen mit besonders problematischer Netzstromversorgung entwickelt und sind die ersten einphasigen Geräte des Unternehmens, die ab 6 Kilovoltamper (kVA) aufwärts einen Leistungsfaktor von 1 ermöglichen, sowohl ein- als auch ausgangsseitig.

Geräte mit 5 kVA verfügen über einen Leistungsfaktor von 0,94. Die Smart-UPS eignen sich für den Schutz vor Netzausfällen bei Servern, Sprach- und Datennetzwerken, medizinischen Einrichtungen und leichteren industriellen Anwendungen.

Die Systeme für Lasten zwischen 5 und 10 kVA sind in den Formaten zwei bis zwölf Höheneinheiten (HE) erhältlich. Durch die Online-Technologie sind sie ideal für den Schutz von Geräten mit linearer Stromversorgung geeignet. Diese sind insbesondere in der Prozess-und Steuerungsindustrie im Einsatz und reagieren sensibel auf geringste Spannungsausfälle oder Frequenzschwankungen.

Monitoring für Energie-Effizienz und kontrolliertes Abschalten

Mit einem Wirkungsgrad von 97 Prozent werden Energie- und Kühlkosten eingespart. Denn der gute Wirkungsgrad bewirkt auch weniger Wärmeverluste. Ein eingebautes Messgerät zeigt den jeweiligen Verbrauch in den verschiedenen Betriebsarten an und erleichtert so das Monitoring der Energie-Effizienz.

Wenn die erforderliche Autonomiezeit eher Stunden statt Minuten beträgt, können Nutzer die Smart-UPS On-Line mit passenden Akkumodulen konfigurieren, um auch den Anforderungen geschäftskritischer Systeme zu entsprechen. Die mitgelieferte „Power Chute“ Management-Software steuert das automatische, sichere Abschalten von Netzwerkbetriebssystemen.

Ergänzendes zum Thema
 
Über Schneider Electric

Smart-UPS On-Line in der Tower-Version für 5 bis 10 kVA
Smart-UPS On-Line in der Tower-Version für 5 bis 10 kVA (Bild: Schneider Electric)

Alle Modelle ab 5 kVA verfügen zudem über eine integrierte Netzwerk-Management-Karte für die Fernverwaltung und das geregelte Herunterfahren der Server oder virtuellen Betriebssysteme (bei Modellen unter 5 kVA als Option).

Die Funktionen im Überblick:

  • Automatischer interner Bypass: Versorgt die angeschlossenen Lasten mit Netzstrom, falls an der USV eine Überlastung oder ein Fehler auftritt.
  • Skalierbare Überbrückungszeit: Ermöglicht eine schnelle Verlängerung der Überbrückungszeit bei steigendem Kapazitätsbedarf.
  • Batterieverwaltung: Ein Präzisionsladesystem optimiert die Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit von Batterien. Da die Batterien im laufenden Betrieb ausgetauscht werden können, ist eine kontinuierliche Stromversorgung während des Wechsels gewährleistet. Über einen eingebauten Energiemesser ist zudem eine saubere Verbrauchsauswertung möglich.
  • Automatischer Neustart angeschlossener Lasten nach USV-Abschaltung: Nach Rückkehr der Netzspannung fahren die angeschlossenen Geräte automatisch wieder hoch. Alle Lasten können dabei - dank der in Gruppen schaltbaren Ausgansgruppen - sequentiell angeschaltet werden, um eine Überlastung nach dem Stromausfall zu verhindern.
  • LED-Status-Display: Geräte- und Stromstatus sind durch graphische Anzeigen im Multicolor Display mit einstellbaren Sprachen in der neuen Smart-UPS einfacher und übersichtlicher zu analysieren.
  • USB-Schnittstelle: Diese ermöglicht die Verwaltung der USV über einen USB-Port.
  • Kombigerät Rack/Tower: Der Umstieg von einer Tower- auf eine Rack-Umgebung ist leicht machbar, das spart zusätzliche Kosten.
  • Per Flash aktualisierbare Firmware: Maintenance-Releases der Firmware lassen sich per USB-Stick über einen FTP-Server aktualisieren.
  • Vorausschauende Meldung potenzieller Fehler: Analysen zur Früherkennung von Fehlern ermöglichen einen proaktiven Austausch von Komponenten. Zudem gibt das System eine Warnung aus, wenn eine Batterie nicht für die Stromversorgung zur Verfügung steht.
  • Frequenz- und Spannungsregelung: Steigert die USV-Verfügbarkeit durch Korrektur unzureichender Frequenz- und Spannungswerte ohne Einsatz der Batterie. Die Spannungsaufbereitung schützt angeschlossene Geräte vor Überspannungen, Spannungsspitzen, Blitzschlag und anderen Störungen der Stromversorgung.
  • Generator-kompatibel: Gewährleistet während des Generatorbetriebs die unterbrechungsfreie Versorgung angeschlossener Geräte mit sauberem Strom. Durch die Korrektur des Eingangsstromfaktors können kleinere Generatoren und dünnere Kabel zum Einsatz kommen. Das spart Investitionskosten.
  • Rücksetzbarer Unterbrecher: Die Systeme werden nach Überladung einfach wiederhergestellt, so dass keine Sicherung ersetzt werden muss.
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42764264 / Hardware)