Rechenzentren der Stadtwerke Norderstedt und Akquinet auszeichnet

Twin Datacenter erhält Level-4-Sicherheitszertifikat des TÜViT

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Ulrike Ostler

Antonius Sommer (li.), Geschäftsführer der TÜV Informationstechnik GmbH, übergibt das Zertifikat.
Antonius Sommer (li.), Geschäftsführer der TÜV Informationstechnik GmbH, übergibt das Zertifikat. (Akquinet / HH-Film e.K.)

Die TÜV Informationstechnik GmbH hat das Twin Datacenter in Hamburg und Norderstedt als zweites Rechenzentrum in Deutschland mit dem Level-4-Sicherheitszertifikat ausgezeichnet. Im Jahr 2011 erhielt die GAD eG, Spezialist für Banken-IT für ihr Rechenzentrum das Zertifikat.

Dazu wurde die komplette Infrastruktur, darunter auch Brand- und Einbruchsschutz, Energie- und Notstromversorgung sowie Wartungs- und Funktionsprozesse, einer Prüfung unterzogen. Daneben haben die Zertifizierer auch Netze, Rechenzentrumsdienste und Services für den Betrieb von Kundenverfahren getestet.

Die beiden Rechenzentren wurden 2011 und 2013 von den Stadtwerken Norderstedt und der Akquinet AG erbaut. Die AG ist auch für den Betrieb zuständig. Größter Nutzer der Kapazitäten des Twin Datacenter ist Dataport AöR, der IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung der Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Sachsen-Anhalt sowie für die Steuerverwaltungen in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen und die Kommunen in Schleswig-Holstein.

Höchstes Level erreicht

Die Einrichtungen erhielten jeweils einzeln das Zertifikat TÜViT Level 3 Extended. Als Twin Datacenter mit gegenseitigem Backup-System wurde mit Level 4 sogar die höchste Zertifizierungsstufe vergeben. Erst vor kurzem hatten die Datacenter das Zertifikat nach BSI-Grundschutz erhalten.

Besonders stolz sind die Betreiber auf den effizienten Energieverbrauch: Derzeit beträgt der PUE-Wert (Power Usage Effectiveness) bei 80 Prozent Auslastung 1,4. Unter Volllast wird mit einem Wert von 1,29 gerechnet. Akquinet führt die Rechenzentren zudem als Integrationsbetriebe und beschäftigt dort mindestens 40 Prozent Mitarbeiter mit Behinderung.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42852116 / Design und Umgebung)