Gute Verbindungen nach Osteuropa und Australien RETN richtet sich im Maincubes-Rechenzentrum FRA01 ein

Redakteur: Ulrike Ostler

Der internationale Netzwerkdienstleister RETN ist nun Teil des Portfolios von Maincubes. Das Unternehmen betreibt ein eigenes eurasisches Ende-zu-Ende-Netzwerk. Erster Kunde für die IP-Transit-Dienste von RETN im „FRA01“-Datacenter von Maincubes ist die Efero GmbH, ein deutscher Managed-Services-Provider (MSP) aus dem Raum Frankfurt.

Anbieter zum Thema

Die Fassade des Maincubes-Rechenzentrums „FRA01“ verbirgt das Cooling-System in den Außenwänden des Datacenter.
Die Fassade des Maincubes-Rechenzentrums „FRA01“ verbirgt das Cooling-System in den Außenwänden des Datacenter.
(Bild: Maincubes)

RETN verfügt über Mit mehr als 300 Points of Presence (PoPs) für sein Netzwerk und 15 Büros in Europa, Russland und den GUS-Märkten. Dazu kommen 73.000 Kilometer Glasfaserkabel für die Bereitstellung von IP-Transit-, Wellenlängen-, Ethernet/VPN-, DDoS-Schutz- und anderen Netzwerkverbindungs-Diensten.

Antje Tauchmann, Head of Marketing von Maincubes, erläutert: „Mit der Einführung ihres terrestrischen Kabelsystems `Transkz´ im Jahr 2019 wurde RETN zum einzigen Netzwerkbetreiber, der IP-Transit-Dienste über ein eigenes, hochleistungsfähiges und redundantes terrestrisches Netz von Westeuropa bis zur Grenze zwischen Kasachstan und China anbieten kann.“

Maincubes wiederum bietet ein Datacenter am Frankfurter Internet-Knoten De-CIX und eines in Amsterdam, „AMS01“. Ein drittes Datacenter, „FRA02“, ist derzeit in Planung. Der Netzwerk-PoP von RETN in FRA01 soll schafft zusätzliche Redundanz schaffen, indem er neue Netzwerkrouten mit niedriger Latenz nach Osteuropa, Russland und Asien ermöglicht und gleichzeitig die Netzwerkpfad-Redundanz in diesen Gebieten weiter verbessert.

Osteuropa – Polen und Russland

Die Efero GmbH hat bereits das Datacenter FRA01 genutzt, benötigte aber stabile IP-Transit-Dienste nach Osteuropa. Esra Fernau, Geschäftsführerin von Efero, zeigt sich von dem Angebot angetan: „Der von RETN bereitgestellte Netzwerkzugang in diese Region erfüllt und übertrifft unsere Erwartungen. Er kam mit hohen Umschaltkapazitäten (high-level switch), die termingerecht geliefert wurden.“ Das Unternehmen bietet Kunden von KMUs bis hin zu Konzernen ein breites Portfolio an Managed-Services, einschließlich Cloud, CRM/ERP-Integration, IT-Sicherheit, virtuelle Voice-Angebote und mehr.

Cogent Communications stellt Core-Backbone-Router auf

Im März hat Maincubes bekannt gegeben, dass Cogent Communications, einer der weltweit größten Betreiber optischer Tier-1-IP-Netzwerke, Core-Backbone-Router in FRA01 installiert hat. Auch die Aufnahme von Cogent in das Eco-System von Netzwerk-Providern soll Co-Location-Kunden deutlich erweiterte Netzwerkoptionen mit globaler Reichweite bieten. Denn das Tier-1-Netzwerk von Cogent erstreckt sich über 205 Märkte in 45 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Asien sowie Australien.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46529093)