Programm-Launcher von Microsoft nutzen Neue Version der Microsoft Powertoys verfügbar

Autor: Thomas Joos

Die Powertoys von Microsoft umfassen verschiedene Tools, die auch für Homeoffice-Arbeitsplätze interessant sind, zum Beispiel für Kalibrierung von Monitoren, Farbdarstellungen und anderen Möglichkeiten, In der aktuellen Version der Powertoys ist auch das Tool "Run" enthalten. Mit diesem können Programme einfacher gestartet werden.

Kostenlose Microsoft-Tools nutzen
Kostenlose Microsoft-Tools nutzen
(Kostenlose Microsoft-Tools nutzen)

Seit einiger Zeit stellt Microsoft seine klassische Tool-Sammlung für Windows in optimierter Form für Windows 10 zur Verfügung. Die PowerToys können bei GitHub heruntergeladen werden. 

Mit Powertoys Run erhalten Anwender eine Suchleiste auf dem Desktop, die ähnlich funktioniert, wie Spotlight in macOS. Mit der Tastenkombination ALT + Leertaste erscheint ein Suchfeld. Hier kann schnell und einfach nach installierten Programmen gesucht werden, die anschließend gleich starten. 

Vor allem Anwender, die häufig verschiedene Programme und Tools starten müssen, erhalten mit Powertoys Run ein kleines, aber mächtiges Tool für den schnelleren Start von Anwendungen. Powertoys Run sucht auch nach Dateien und sogar nach laufenden Prozessen. Powertoys Run arbeitet dazu mit dem Indexdienst in Windows 10 zusammen. 

Nach der Installation der Powertoys und deren Start, können die Einstellungen der einzelnen Tools über das Icon im Traybereich der Taskleiste gestartet werden. Die Einstellungen entsprechen von der Aufmachung her denen von Windows 10. In den Einstellungen kann auch die Aktualisierung der Powertoys erfolgen.  Die Einstellungen von Powertoys Run sind bei "PowerToys Startprogramm" zu finden.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist