Konfiguration der Netzwerkeinstellungen von Windows-Servern in der Shell Netzwerkverwaltung und Konfiguration von IP-Adressen mit der PowerShell

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Thomas Joos

Mit der PowerShell ist es auch möglich die Netzwerkeinstellungen von Windows-Servern und auch von Clients mit Windows 10 und Windows 11 zu steuern. Dadurch lassen sich viele Einstellungen skripten und auch ohne grafische Oberfläche steuern.

Firma zum Thema

Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay )
(Automatisierung im Datencenter (Bild von kewl auf Pixabay ))

Die Konfiguration der Netzwerkeinstellungen in Windows erfolgt in Windows Server und auf Arbeitsstationen mit Windows 10 und Windows 11 meistens in der grafischen Oberfläche. Dazu steht zum Beispiel die Netzwerkkonfiguration über "ncpa.cpl" zur Verfügung.

Wenn die Einstellungen aber geskriptet werden sollen, oder im Falle von Core-Servern keine grafische Oberfläche zur Verfügung steht, ist die PowerShell ein weiterer Weg, um Einstellungen anzupassen.

In der PowerShell können verschiedene Netzwerkadapter in Computern getrennt konfiguriert werden. Die Adressierung der Adapter erfolgt mit dem Parameter "InterfaceIndex" und der Nummer des jeweiligen Adapters.

Die Einstellungen von Netzwerkadaptern können mit „Get-NetAdapter“ angezeigt werden. Zur Verwaltung der Netzwerkeinstellungen werden wichtige Informationen auch mit „Get-NetIPInterface“ angezeigt. Einstellungen, die Netzwerkadapter betreffen steuern Sie mit „Set-NetIPInterface“. Hier können Einstellungen mit „Set-NetIPInterface“ auch angepasst werden. Sie können zum Beispiel DHCP für einen Adapter deaktivieren:

Set-NetIPInterface -InterfaceIndex 12 -Dhcp Disabled

Noch ausführlichere Informationen erhalten Sie mit „Get-NetAdapterAdvancedProperty“. Der ARP-Zwischenspeicher kann in der PowerShell mit „Get-NetNeighbor“ angezeigt werden.

Die Cmdlets “New-NetIPAddress” und “Get-NetIPConfiguration” gehören zu den wichtigsten Cmdlets zur Konfiguration der Netzwerkeinstellungen. Ein Beispiel für die Einrichtung ist:

New-NetIPAddress -InterfaceIndex 12 -IPAddress 192.168.178.2 -PrefixLength 24 -DefaultGateway 192.168.1.10.

Einmal zugewiesene Adressen können auch angepasst werden:

Set-NetIPAddress -InterfaceIndex 12 -IPAddress 192.168.0.1 -PrefixLength 24

Um alle Informationen anzuzeigen, verwenden Sie „Get-NetIPConfiguration -All“ und „Get-NetIPConfiguration -Verbose“.

Die Aktuellen Netzwerkverbindungen und verwendeten Ports zeigen Sie mit „Get-NetTCPConnection“ an. Die aktiven Verbindungen können Sie mit dem Cmdlet „Get-NetTCPConnection -State Established“ anzeigen. Auf diesem Weg können Sie auch die TCP-Verbindungen zum Internet auslesen: Get-NetTCPConnection -AppliedSetting Internet

IP-Adressen können auch wieder aus der Konfiguration entfernt werden, zum Beispiel mit:

Remove-NetIPAddress -IPAddress 192.168.0.1 -DefaultGateway 192.168.0.5

Die zugewiesenen IP-Adressen zeigen Sie auch mit dem Cmdlet „Get-NetIPAddress“ an. Natürlich kann die Ausgabe der ganzen Get-Cmdlets auch formatiert werden, indem die Daten per Pipe an das Cmdlet „Format-Table“ weitergegeben werden:

Get-NetIPAddress

Format-Table