Suchen

Container-Verwaltung mit Weboberfläche Kubernetes Dashboard installieren

| Autor: Thomas Joos

Um Kubernetes zu verwalten, steht eine Weboberfläche, das Kubernetes Dashboard zur Verfügung. Dieses muss nach der Installation von Kubernetes manuell installiert werden.

Firmen zum Thema

Kubernetes-Dashboard nutzen
Kubernetes-Dashboard nutzen
(Kubernetes-Dashboard nutzen)

Die Verwaltung von Kubernetes und die Anbindung von Containern wird am besten mit einer Weboberfläche vorgenommen. Diese Weboberfläche kann über die Befehlszeile installiert werden:

kubectl apply -f https://raw.githubusercontent.com/kubernetes/dashboard/v2.0.0-beta1/aio/deploy/recommended.yaml

Manchmal ändert sich der Pfad, sodass Sie eine 404-Fehlermeldung erhalten. In diesem Fall müssen Sie den neuen Pfad suchen. Hier hilft etwas Recherche im Internet. In der Yaml-Datei sind alle notwendigen Daten für das Dashboard verfügbar. Die Deinstallation erfolgt mit dem Befehl:

kubectl delete -f https://raw.githubusercontent.com/kubernetes/dashboard/v2.0.0-beta1/aio/deploy/recommended.yaml

Nach der Installation kann mit dem folgenden Befehl die Weboberfläche gestartet werden:

kubectl proxy

Danach kann über den lokalen Rechner, auf dem Kubernetes betrieben wird mit einem Browser Sie Weboberfläche aufgerufen werden. Die URL ist etwas komplizierter und sollte daher als Favorit oder als Startseite im Browser abgelegt werden:

http://localhost:8001/api/v1/namespaces/kubernetes-dashboard/services/https:kubernetes-dashboard:/proxy/

Für die Anmeldung ist ein Token notwendig. Wie das angelegt wird, steht auf der Seite "Creating sample user"

 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist