Schneider Electric Galaxy VS

Kompakte USV mit Energiesparmodus für Server-Räume und Edge

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die USV-Baureihe „Galaxy VS“ von Schneider Electric bietet im Leistungsbereich von 20 bis 100 kW einen Energiesparmodus, der bislang nur für größere Installationen zur Verfügung stand.
Die USV-Baureihe „Galaxy VS“ von Schneider Electric bietet im Leistungsbereich von 20 bis 100 kW einen Energiesparmodus, der bislang nur für größere Installationen zur Verfügung stand. (Bild: Schneider Electric)

Mit der dreiphasigen Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) „Galaxy VS“ präsentiert Schneider Electric ein modulares Doppelwandler-Produkt für den Leistungsbereich von 20 bis 100 Kilowatt. Zu den Leistungsmerkmalen gehört Energiesparmodus sowie Lithium-Ionen-Batterien.

Aufgrund einer Hybrid-Technik erreicht die USV Galaxy VS im klassischen Doppelwandler-Betrieb Effizienzwerte von bis zu 97 Prozent. Darüber hinaus bietet die Serie im „Econversion“-Modus zusätzliches Energie-Einsparpotenzial; bislang war eine solche Funktion nur für größere USV-Anlagen des Herstellers ab 250 Kilovoltampere (kVA) erhältlich.

Der flexibel konfigurierbare Econversion-Modus reduziert die Eigenverluste der USV und bietet Wirkungsgradwerte von bis zu 99 Prozent. Durch aktive Spannungsüberwachung bleibt laut Hersteller die Versorgungsqualität am USV-Ausgang (gemäß EN 62040-3, Klasse 1) dabei vollständig erhalten. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört ein ab Werk integrierter Rückspeiseschutz, intelligenter Load-Test und ein gleichbleibender Leistungsfaktor von 1 (kVA=kW).

Haushoher Vorteil für Lithium-Ionen-Technik im Rechenzentrum

Ein Vergleich verschiedener Batterietechniken für USV-Anlagen

Haushoher Vorteil für Lithium-Ionen-Technik im Rechenzentrum

26.01.18 - Alternative, zumeist mobile Stromquellen sorgen dafür, dass die Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) laufen, wenn der Energieversorger ausfällt. Dafür stehen unterschiedliche Techniken mit spezifischen Vor- und Nachteilen zur Verfügung. Zur Absicherung von IT-Systemen haben sich USV-Anlagen mit Blei-Säure-Batterien durchgesetzt. Jetzt bekommen diese Konkurrenz. lesen

Die Baureihe unterstützt zudem unterschiedliche Bleisäurebatterien sowie Lithium-Ionen-Zellen. Diese benötigen die Hälfte des üblichen Platzbedarfs und weisen dabei nur ein Drittel des Gewichts herkömmlicher Bleibatterien auf. Darüber hinaus bieten sie eine deutlich längere Lebensdauer, und das bei reduziertem Klimatisierungsbedarf.

Das Management-System

Auch in puncto Management und Monitoring will Schneider Electric mit dem „Ecostruxure Ready“-Status überzeigen. Das Managment-Tool hilft Datacenter-Leitern oder dem IT-Service-Personal dabei, den Anlagenstatus jederzeit und standortunabhängig via kostenloser Smartphone-App aus der Ferne überwachen.

Ecostruxure ist eine IoT-fähige Systemarchitektur. Die Cloud-fähige Plattform bietet Kunden umfangreiche Informationen in Bezug auf Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Konnektivität. Das System kombiniert Technik aus den Bereichen IoT, Mobilität, Sensorik, Cloud, Analytik und Cyber-Sicherheit, um vernetzte Systeme, Edge Control und Apps sowie Analytics und Services zu ermöglichen. Die neuen USV-Systeme sind ab sofort verfügbar und erfüllen die Anforderungen von Edge-Computing-Standorten und kleinen Rechenzentren ebenso wie von betriebskritischen Industrie- und Digitalisierungsanwendungen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45880274 / Versorgung)