Zugangsverwaltung mit wenigen Klicks

Kentix Door Lock mit Active Directory integriert

| Redakteur: Ulrike Ostler

Kentix-Türschlüsser lassen sich beispielsweise per RFID-Chip öffnen und schließen. Wer dazu die Berechtigung hat, können Admins nun zentral bestimmen.
Kentix-Türschlüsser lassen sich beispielsweise per RFID-Chip öffnen und schließen. Wer dazu die Berechtigung hat, können Admins nun zentral bestimmen. (Bild: Kentix GmbH)

Die Kentix GmbH, Hersteller vernetzbarer Smart Building Security Produkte, gewährt seiner Online-Zutrittskontrolle „Kentix Door Lock“ ein Update, das Zeit und Kosten bei der Verwaltung sparen soll: Das System bietet nun die Integration der Verzeichnisdienste „Microsoft Active Directory“ (AD) und „LDAP“.

Die Kentix GmbH stellt IT-vernetzbare Monitoring-Systeme her. Das Produkt erkennt mit nur einem System über 35 physische Gefahren im Server-Raum und spart so Kosten und Aufwand im Vergleich zu mehreren Einzelsystemen.

Ein Blick auf die Bearbeitungsoberfläche der Kentix-Anwendung.
Ein Blick auf die Bearbeitungsoberfläche der Kentix-Anwendung. (Bild: Kentix HmbH)

Das Update des Zutrittsmoduls erlaubt nun, dass sie Berechtigungskonten in der Software „Kentix Door Lock“ vergleichsweise einfach über AD oder LDAP importiert und synchronisiert werden können. Zudem ist es auf diese Weise möglich, dass die Zugangsberechtigungen zentral verwaltet und Zutritte anhand von Benutzerprofilen vergeben oder entzogen werden.

Hat sich etwa die Rolle eines Mitarbeiters im Unternehmen geändert, erhält die Zutrittskontrolle diese Information automatisch vom zentralen Server. Mittels eines einfachen regelmäßigen Abgleichs und kurzer Updates über Active Directory kann der Systemadministrator die ständig wechselnden Berechtigungen mit geringem Aufwand verwalten.

CSV-Import

Auch die web-basierte Anmeldung an der Kentix-Zutrittskontrolle erfolgt immer mit der Authentifizierung am Verzeichnisdienst. Somit ergibt sich ein weiterer Vorteil: Mehrfache Passwörter gehören der Vergangenheit an.

Zudem hat der Hersteller den Import von CSV-Dateien mit Benutzerdaten integriert. Somit lässt sich bei Neusystemen, ohne Anbindung an Verzeichnisdienste, einfach und schnell eine größere Benutzeranzahl in das Kentix-System importieren.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44749273 / RZ-Tools)