Effiziente Auslastungs- und Energiesteuerung für Rechenzentren

FNT und Future Facilities vereinbaren Partnerschaft

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Gemeinsam stark: FNT und Future Facilities
Gemeinsam stark: FNT und Future Facilities (Bild: Future Facilities)

Die Softwarehäuser FNT und Future Facilities haben eine Partnerschaft vereinbart, mit dem gemeinsamen Ziel, das Kapazitätsmanagement zu verbessern, aber auch, um vorausschauende Analysen zum optimalen Ressourceneinsatz in verbrauchstarken Rechenzentren zu implementieren.

Rechenzentren benötigen in Deutschland etwa zwei Prozent der gesamten verfügbaren Energie. Aufgrund der steigenden Mobilität, der allgegenwärtigen sozialen Vernetzung und der Integration von IT in allen Arbeits- und Lebensbereichen steigen Datenmengen explosionsartig an. Dadurch stehen die Verantwortlichen von Rechenzentren und Netzwerkinfrastrukturen vor der Herausforderung, der stetig wachsenden Datenmengen durch optimale Planung und vorausschauende Analysen und Prognosen ihrer Netz-, Server-, Auslastungs-, Strom-, und Kühlungskapazitäten einen ressourceneffizienten Einsatz aller Assets im Rechenzentrum sicherzustellen. Manager brauchen detaillierte Informationen über die Ist-Situation aller Schränke, Server, USVs und vieler weiterer Assets im Rechenzentrum. Ebenso müssen die notwendigen Szenario- und Planungsprozesse vorhanden sein, um als Grundlage einer validen Zukunftsprognose zu dienen.

Mit vorausschauender Modellbildung zum optimalen Ressourceneinsatz

Durch die neue Partnerschaft sowie die bereits verfügbare Schnittstelle der Softwarehäuser FNT und Future Facilities verfügen Rechenzentren künftig über ein besseres Kapazitätsmanagement und planen auf der Basis vorausschauender Modellbildung ihren Ressourceneinsatz optimal. Das Management und die Planung aller Komponenten einer IT-Infrastruktur, vom Kabel über das Rechenzentrum bis hin zu den Services, ist die Kernkompetenz des Unternehmens FNT. Die Software FNT Command bietet genaue Planungs- und Managementfunktionen aller Assets im Rechenzentrum. Durch das umfangreiche, durchgängige und integrierte Datenmodell, die zentrale Datenhaltung und die umfangreiche Komponentenbibliothek mit über 50.000 Server- und Netzwerkkomponenten liefert die DCIM Software von FNT alle Voraussetzungen zum Management und zur Planung der gesamten Rechenzentrums-Infrastruktur. Alle operativen Prozesse im Rechenzentrum werden durch FNT Command unterstützt und die Verantwortlichen erhalten die notwendige Transparenz über alle Assets.

Asset-Informationen für zukünftige Analysen

Die Integration von FNT Command mit dem Werkzeug für vorausschauende Modellierung und Simulationen von Klimatisierung, 6SigmaDC von Future Facilities, ermöglicht nun die kontinuierliche Modell-basierte Analyse der Auswirkungen von Änderungen im Rechenzentrum auf die Serververfügbarkeit, Kapazitäten und Kühlungseffizienz. Infrastrukturänderungen können vor der Realisierung auf ihre Auswirkungen hin überprüft und optimiert, sowie verlorene Kapazitäten identifiziert werden. Wärmeströme und Luftzirkulation werden visualisiert, um die Kühlkosten zu reduzieren und Hotspots zu vermeiden. Durch den nahtlosen Datenaustausch mit der Simulations- und Analyselösung von Future Facilities verwenden FNT Command Anwender nun ihre vorhandenen Asset-Informationen für zukünftige Analysen, Prognosen und Planungen ihres Rechenzentrums. Nach der Analyse und Variantenplanung in 6SigmaDC können Änderungen in FNT Command weiter überplant und mit Hilfe integrierter Prozesse ausgeführt werden.

Nikolaus Albrecht, Geschäftsführer des Softwarehauses FNT, kommentiert diese Partnerschaft: „Die intensive Zusammenarbeit und Integration mit der DCIM Simulationslösung von Future Facilities ermöglicht unseren großen Kunden und Rechenzentrumsbetreibern, ihre Ressourcen langfristig effizient und sicher einzusetzen und für die wachsenden Marktanforderungen gewappnet zu sein. Dadurch reduzieren sie einerseits ihre Kosten drastisch und werden andererseits nicht durch mögliche Änderungen überrascht.“

Die gemeinsame Schnittstelle ist ab Februar 2014 verfügbar und wird Kunden und Interessenten auch während der NetWork’14, dem Forum für Service- und Infrastrukturmanagement in IT und Telekommunikation, welches vom 29. bis 30. April in Leipzig stattfindet, vorgestellt.

Ergänzendes zum Thema
 
Über FNT und Future Facilities
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42518458 / Design und Umgebung)