Suchen

Installation von Exchange-Servern im Netzwerk Exchange 2019 - Schemaerweiterung

| Autor: Thomas Joos

Die Schemaerweiterungen, die Exchange 2019 benötigt, sollten Sie am besten direkt auf dem Schemamaster durchführen.In einigen Fällen erscheint ein Schemaerweiterungsfehler mit der Nummer 8224. Dieser tritt vor allem auf virtuellen Servern häufig auf. Das Problem liegt an der TCP-Chimneyabladung (TCP Chimney Offload) und der empfangsseitigen Skalierung (Receive Side Scaling), da hier die Funktionen von der CPU, nicht der Netzwerkkarte berechnet werden.

Firmen zum Thema

Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
(Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay))

Teilweise vermeiden Sie den Fehler, wenn diese beiden Funktionen deaktiviert werden. Das funktioniert in der Befehlszeile mit den folgenden Anweisungen:

Netsh int tcp set global rss=disabled
Netsh int tcp set global chimney=disabled
Netsh int tcp show global

Der letzte Befehl zeigt den Status an. Erscheint bei Ihnen kein Fehler, müssen Sie keine Aktionen durchführen. Danach können Sie die Schema-Erweiterung durchführen:

Setup /PrepareSchema /IAcceptExchangeServerLicenseTerms
oder
Setup /ps /IAcceptExchangeServerLicenseTerms

Die Schemaerweiterungen sollten Sie am besten direkt auf dem Schemamaster durchführen oder auf einem Server, der sich am selben Standort wie der Schemamaaster befindet.Im Anschluss müssen Sie warten, bis die Replikation der Änderungen in der gesamten Exchange-Organisation abgeschlossen ist, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist