Verbreiteter DNS-Server bietet mehr Funktionen Bind - Unterstützung für DoT und DoH

Autor Thomas Joos

Bind ist ein Open Source-DNS-Server und gehört zu den wichtigsten DNS-Servern auf der Welt. Der Server erhält mit DNS-over-HTTPs (DoH) und DNS-over-TLS (DoT) neue Funktionen. Das erhöht die Sicherheit von DNS teilweise deutlich.

Firma zum Thema

Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
(Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay))

Im bekannten DNS-Server Bind ist jetzt DNS-over-HTTPs (DoH) und DNS-over-TLS (DoT) verfügbar. Um die aktuelle Version zu installieren, kann am Beispiel von Debian/Ubuntu der folgende  Befehl verwendet werden:

sudo apt-get install bind9 bind9utils dnsutils

Bei der Verwendung von DoH verschickt Bind DNS-Anfragen über HTTPs. Damit das funktioniert muss der DNS-Server, der die Anfragen erhält diese Funktion unterstützen. Das ist bei Bind9 jetzt der Fall. 

Zusätzlich kann der Bind-Server ab Version 9.17.10 auch DoT. Derzeit werden die Verwaltungswerkzeuge für Bind noch aktualisiert, sodass auch dieses DoH und DoT unterstützten.