Verbreiteter DNS-Server bietet mehr Funktionen Bind - Unterstützung für DoT und DoH

Autor: Thomas Joos

Bind ist ein Open Source-DNS-Server und gehört zu den wichtigsten DNS-Servern auf der Welt. Der Server erhält mit DNS-over-HTTPs (DoH) und DNS-over-TLS (DoT) neue Funktionen. Das erhöht die Sicherheit von DNS teilweise deutlich.

Firmen zum Thema

Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
(Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay))

Im bekannten DNS-Server Bind ist jetzt DNS-over-HTTPs (DoH) und DNS-over-TLS (DoT) verfügbar. Um die aktuelle Version zu installieren, kann am Beispiel von Debian/Ubuntu der folgende  Befehl verwendet werden:

sudo apt-get install bind9 bind9utils dnsutils

Bei der Verwendung von DoH verschickt Bind DNS-Anfragen über HTTPs. Damit das funktioniert muss der DNS-Server, der die Anfragen erhält diese Funktion unterstützen. Das ist bei Bind9 jetzt der Fall. 

Zusätzlich kann der Bind-Server ab Version 9.17.10 auch DoT. Derzeit werden die Verwaltungswerkzeuge für Bind noch aktualisiert, sodass auch dieses DoH und DoT unterstützten. 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist