Suchen

2-Node-System statt Serverschrank Thomas-Krenn bringt S2D Micro-Cluster

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Ulrike Ostler

Seit Anfang des Monats verkauft die Thomas-Krenn AG den S2D Micro-Cluster mit Windows Server 2019. Neben der skalierbaren Storage-Verwaltung bietet er eine spezielle Extension für das Windows Admin Center (WAC), mit der über eine den Webbrowser der Status des 2-Node-Systems abgefragt werden kann.

Firma zum Thema

Seit Anfang des Monats verkauft die Thomas-Krenn AG den S2D Micro-Cluster mit Windows Server 2019.
Seit Anfang des Monats verkauft die Thomas-Krenn AG den S2D Micro-Cluster mit Windows Server 2019.
(Bild: Thomas-Krenn AG)

Der Cluster besteht aus zwei Servern und ermöglicht somit eine hochverfügbare Umgebung für IT-Systeme. Daten lassen sich mit zwei Nodes und S2D optional viermal spiegeln, womit eine doppelte Datensicherheit in einem Node ermöglicht wird. Er verfügt beim Lesen über einen Workload von mehr als 250.000 IOPS, bei einem maximalen Netzwerkdurchsatz von 2,1 GB/sec und einer Latenz von unter 2 ms.

Neben der WAC-Extension bietet der S2D Standard-Netzwerk-Technologie auf iWARP- / RDMA-Basis. Damit und dank seines handlichen Formats bietet er sich für Büroumgebungen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) wie Arztpraxen, Kanzleien und Steuerberaterbüros an – da muss es kein überdimensionierter Server-Schrank sein. Auf Wunsch übernimmt Thomas-Krenn auch die Vorinstallation von Windows Server 2019 und die Einrichtung von Storage Spaces Direct.

(ID:45834318)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist