Suchen

Java-basierte Anwendungen leichter an Microsoft SQL Server anbinden SQL Server mit JDBC anbinden

| Autor: Thomas Joos

Das Unternehmen CData stellt verschiedene Treiber für den Zugriff auf Datenbanken zur Verfügung. Dazu gehört auch ein JDBC-Treiber, der eine bessere Leistung als andere Treiber in diesem Bereich bieten soll. Mit dem Treiber können Anwendungen, die auf Java basieren, direkt über JDBC kommunizieren.

Firma zum Thema

Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
(Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten)

Mit dem JDBC-Treiber von CData können Java-Anwendungen direkt auf Daten von SQL-Datenbanken in Microsoft SQL Server zugreifen. Der Treiber funktioniert auch für viele Standard-Anwendungen. Beispiele dafür sind:

  • Aqua Data Studio
  • CloverDX (CloverETL)
  • ColdFusion
  • Crystal Reports
  • DBeaver
  • DbVisualizer
  • FileMaker Pro
  • IBM WebSphere
  • Informatica IntelliJ
  • JBoss Jetty
  • NetBeans
  • Oracle Data Integrator
  • Oracle WebLogic
  • Oracle WareHouse Builder

Der Treiber steht auch als Testversion zur Verfügung. Vor allem Java-Anwendungen, die per JDBC möglichst leistungsstark auf SQL-Server zugreifen sollen, profitieren von dem Treiber. 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist