Suchen

Schneider Electric stellt In-Row-RC-Serie vor Reihenkühlsysteme für Standard- und Freikühl-Anwendungen

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Ulrike Ostler

Mit der „In-Row-RC“-Serie erweitert Schneider Electric sein Angebot an Kühlsystemen für Rechenzentren. Die Geräte verbessern die Kühleffizienz bei gleichzeitig verringertem Stromverbrauch.

Firmen zum Thema

Die Modelle der Kühlsystem-Reihe In-Row RC bieten jeweils ein integriertes 4,3-Zoll-Touch-Farbdisplay.
Die Modelle der Kühlsystem-Reihe In-Row RC bieten jeweils ein integriertes 4,3-Zoll-Touch-Farbdisplay.
(Schneider Electric)

Als Teil der „Infrastruxture“-Suite sind die beiden In-Row-Systeme speziell für hochverfügbare Anwendungen konzipiert. Sie sind jeweils 300 Millimeter breit und reduzieren als Reihenkühlgeräte den Abstand zwischen Wärmequelle und Hitzeabfuhr.

In Verbindung mit Airflow-Management-Komponenten wird die Vermischung warmer und kalter Luft unterbunden. Zudem passen sich drehzahlgeregelte Ventilatoren an den jeweiligen Kühlbedarf an.

Einfache Bedienung

Das Modell „ACRC301S“ ist für Standard-Umgebungen gedacht, während die Variante „ACRC301H“ für Freikühl-Anwendungen, hohe Wassertemperaturen und Systeme mit hoher Leistungsdichte geeignet ist. Beide sind über ein integriertes 4,3-Zoll-Touch-Farbdisplay und intelligenten Kontrollfunktionen inklusive Mikroprozessor-Controller einfach zu bedienen.

Effiziente Kühlung

Mit Kühlleistungen von 25 Watt / Kilowatt (ACRC301S) und 32 Watt / Kilowatt (ACRC301H) arbeiten die Geräte zudem effizient. Zusätzlich verhindert beim In Row ACRC301H ein Management-System für Kondenswasser die Entstehung unerwünschter Feuchtigkeit. Beide Kühlsysteme sind kompatibel zu anderen Schneider-Electric-Geräten wie "Eco Aisle“ und „Active-Flow“-Controllern.

(ID:42718088)