Suchen

Tele Columbus Gruppe PŸUR -Rechenzentrum in Leipzig eingeweiht

| Autor / Redakteur: Dr. Dietmar Müller / Ulrike Ostler

Ende vergangener Woche hat die Tele Columbus Gruppe in Leipzig die Einweihung des neuen Rechenzentrums ihres B2B-Geschäftsbereichs PŸUR Business gefeiert. Das Gebäude im Stadtteil Lindenau bietet auf einer Fläche von 1.400 Quadratmetern eine Hochsicherheitsumgebung zur Daten-Verarbeitung und -Speicherung.

Firma zum Thema

Im neuen Rechenzentrum lassen sich sämtliche Prozessketten von der Datenspeicherung, Verarbeitung und Bereitstellung gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen abbilden.
Im neuen Rechenzentrum lassen sich sämtliche Prozessketten von der Datenspeicherung, Verarbeitung und Bereitstellung gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen abbilden.
(Bild: gemeinfrei, Gutdesign_de / Pixabay)

Die zur Tele Columbus AG gehörende Tochtergesellschaft HL komm Telekommunikations GmbH mit ihrer Marke PŸUR Business ist gemäß ISO 27001 für den IT-Grundschutz sowie nach ISO 9001 für das Qualitätsmanagement zertifiziert. Im neuen Rechenzentrum lassen sich sämtliche Prozessketten von der Datenspeicherung, Verarbeitung und Bereitstellung gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen abbilden.

Zum Leistungsspektrum gehören neben Standard-Produktvarianten ab zehn Höheneinheiten auch abgetrennte Sicherheitsbereiche mit bedarfsgerechten Stromabrechnungen, georedundante Rechenzentrumskonzepte, einer zentralen Firewall-Lösung sowie ein zuverlässiger Service rund um die Uhr. Das Rechenzentrum ist Bestandteil des PŸUR Business Backbones mit einer buchbaren Bandbreite von 100 Gigabit pro Sekunde.

Die technische Auslegung zielt dabei auf höchste Energieeffizienz ab, der PUE-Wert beträgt 1,2. Die Stromversorgung erfolgt aus regenerativen Energiequellen. Damit werden die Vorgaben der DIN EN 50600-4-3 „Anteil erneuerbarer Energien“ voll berücksichtigt.

Als ein Hochsicherheits- und Hochverfügbarkeits-Datacenter wurde die Anlage nach den Regeln der DIN EN 50600 errichtet und wird den Anforderungen der zweithöchsten Sicherheitsklasse 3 genügen. Durch eine Mehrfachauslegung kritischer Versorgungssysteme, wie zum Beispiel der Klimaanlage, der Netzanbindung und der Stromversorgung wird eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet.

„Wir sind stolz darauf, an unserem Standort in Leipzig ein so hochmodernes Rechenzentrum zur Verfügung stellen zu können, das nach höchsten Sicherheitsstandards errichtet wurde und unseren Kunden umfassende Lösungen auf Basis der deutschen Datenschutznormen bietet“, betont Richard Fahringer, Geschäftsführer PŸUR Business. „Als Digitalisierungspartner managen wir bundesweit die Herausforderungen aus den gestiegenen IT-Sicherheitsanforderungen für Unternehmen und bieten maßgeschneiderte Lösungen aus dem Mittelstand für den Mittelstand.“

Neben der Fläche von 1.400 Quadratmetern für das Rechenzentrum, stehen zusätzliche Büroflächen zur Anmietung bereit. Das modulare Konzept des Gebäudes erlaubt eine zukünftige Verdoppelung der Rechenzentrumsfläche auf 2.800 Quadratmetern.

(ID:46181004)

Über den Autor

Dr. Dietmar Müller

Dr. Dietmar Müller

Journalist