Suchen

Rechenzentrum Nummer 5 Penta Infra aus den Niederlanden kauft Datacenter in Düsseldorf

| Redakteur: Ulrike Ostler

Penta Infra investiert in und betreibt hochwertige Datacenter für den europäischen Hub-und-Edge-Markt. Jetzt hat des Unternehmen, das gegenüber seinen Kunden als Investment- und operativer Partner agiert und anlagenarme (assetlight) IT- und Telekommunikationsdienstleistungen unterstützt, ein Rechenzentrum in Düsseldorf akquiriert.

Firma zum Thema

Der niederländische Investor und Datacenter-Betreiber Penta Infra kauft Rechenzentrum in Düsseldorf; hier ein Foto der dortigen Königsallee aus dem Jahr 2016.
Der niederländische Investor und Datacenter-Betreiber Penta Infra kauft Rechenzentrum in Düsseldorf; hier ein Foto der dortigen Königsallee aus dem Jahr 2016.
(Bild: Kürschner / CC BY / CC BY NaN)

Nach Angaben von Penta Infra besitzt die Anlage derzeit eine Kapazität von 2 Megawatt und ein Erweiterungspotential auf bis zu 10 Megawatt. Der Verkäufer, ein Managed-Services-Anbieter, hat einen langfristigen Vertrag für die weitere Nutzung der Rechenzentrum-Kapazität mit Penta Infra unterzeichnet. Die verbleibende Kapazität wird dem Markt zur Verfügung gestellt.

Es ist die fünfte Übernahme von Rechenzentrum in Deutschland passe perfekt zur Firmenstrategie, ein wichtiger Akteur auf den europäischen Hub- und Edge-Märkten zu werden, so der Käufer. Penta Infra erwartet ein starkes Wachstum auf den Edge-Rechenzentrumsmärkten.

Alex Bakker, Partner und Gründer von Penta Infra: „Wir freuen uns, mit einem derart hochrangigen Managed Services-Anbieter zusammenzuarbeiten, und sind stolz auf deren Vertrauen, dass Penta Infra diese infrastrukturkritische Anlage betreiben kann.“ Die Transaktion verbessere die finanzielle und operative Flexibilität der Kunden und halte durch des Angebot Datacenter as a Service (DCaaS) gleichzeitig ihre Standards aufrecht.“

„Die Anlage bietet beträchtliche Möglichkeiten, um den Standort vor Ort auszubauen, und wir freuen uns darauf, diese für unsere Kunden zu nutzen. Für Penta Infra passt diese Akquise perfekt ins Portfolio und ins Service-Angebot in Deutschland und fügt eine weitere Anlage zu unseren bestehenden Edge-Rechenzentren in Berlin, Köln und Leipzig hinzu.“

Dentons, Zentrys und TTSP HWP Consultants (technische Due Diligence) haben Penta Infra als Berater unterstützt.

(ID:46419291)