Suchen

Pionierleistung wird für Kunden zugänglich Made in Europa: Die erste hybride Quantum-Computing-Cloud

| Redakteur: Ulrike Ostler

Die Terra Quantum AG, ein Pionier der Quantentechnologie, und Novarion, eine in Wien beheimatetes Unternehmen, das sich auf Hochleistungsrechner spezialisiert hat, gründen ein Joint Venture. Es soll die weltweit eine einsatzbereite hybride Quanten-Cloud '<Qa|aS>' unter der Marke QMware entwickeln.

Firma zum Thema

Das Potenzial hybrider Quantencomputer ist riesig, sowohl monetär, als auchdie endlosen Möglichkeiten der Ausgabenbewältigung betreffend und in der Kapazität: 2035 wird ein einzelner Computer die Fähigkeiten eines menschlichen Gehirns übertreffen, so die Aussage von Georg Gesek.
Das Potenzial hybrider Quantencomputer ist riesig, sowohl monetär, als auchdie endlosen Möglichkeiten der Ausgabenbewältigung betreffend und in der Kapazität: 2035 wird ein einzelner Computer die Fähigkeiten eines menschlichen Gehirns übertreffen, so die Aussage von Georg Gesek.
(Bild: Novarion)

Die geplante Quantum-Computing-Cloud würde einen Meilenstein in der Geschichte der Quantentechnologie setzen. Die Grundlage ist der eingebaute Hochleistungsquantensimulator von Novarion, der als virtuelle Quantenverarbeitungseinheit fungiert.

Das Produkt besteht aus einer einzigartigen, voll einsatzfähigen Hochleistungs-Computing-Plattform, welche Anwendungen des maschinellen Lernens und der Analyse großer Datenmengen bis hin zu In-Memory-Datenbanken unterstützt. Zum ersten Mal werden die Kunden von QMware in der Lage sein, vollständig hybride Quantenanwendungen zu entwickeln und effektiv auszuführen.

Georg Gesek hat auf dem DataCenter Day 2020, am 6. Oktober, das erste Mal seine Technik für das hybride Quanten-Computing vorgestellt.
Georg Gesek hat auf dem DataCenter Day 2020, am 6. Oktober, das erste Mal seine Technik für das hybride Quanten-Computing vorgestellt.
(Bild: Novarion)

QMware ist zudem der erste Cloud-Anbieter, der seine überlegene Computing-Technologie auch auf der Kundenseite einsetzt. Auf diese Weise können Kunden weltweit private Quantum-Clouds errichten. Diese Globalität ermöglicht es Forschungspartnern und Regierungsorganisationen ihre eigenen sicheren und hochverfügbaren hybriden Quantenanwendungen aufzubauen.

Fortschritt “Made in Europe”

Die Europäischen Union setzt auf das Potenzial der Quantentechnologie und beweist dies beispielsweise durch die Einführung des „Flaggschiffs der Quantentechnologien“ im Jahr 2018. Dennoch hinkt Europa bei Anwendungen und bei der Kommerzialisierung dieser Technologien deutlich hinterher.

QMware mit seinem „bahnbrechenden“ Zugang für Kunden zu diesen Quantencomputertechnologien ist die europäische Antwort und löst dieses Defizit. Während Unternehmen wie IBM, Microsoft und Google im Wettlauf stehen, einen verlässlichen Quantencomputer zu bauen, befindet sich das europäische Quantentechnologie-Ökosystem noch in seinen Kinderschuhen.

Die Deep-Tech-Pioniere, die Schweizer Firma Terra Quantum und das österreichische Unternehmen Novarion, wollen nun mit ihrem Weltklasse-Know-how und der Einführung der weltweit ersten hybriden Quanten-Cloud wesentlich zum Aufbau des europäischen Quantentechnologie-Ökosystems beitragen. Jede Anwendung, die heute auf der hybriden Quantum-Cloud von QMware aufbaut, wird auch auf zukünftigen nativen Quantenprozessoren laufen. Dies positioniert QMware und seine hybride Quanten-Cloud an der Spitze der Quantencomputing-Technologien und treibt die gesamte Branche voran.

George Gesek, Geschäftsführer und Gründer von Novarion Systems, sagt: „Europa hat lange genug von der Seitenlinie aus zugeschaut, wie die US-amerikanischen Cloud-Hyperscaler das Internet übernehmen wollen. Jetzt ist es an der Zeit, dass eine revolutionäre Technologie aus Europa die Spielregeln ändert: Die Quanten-Cloud.“

Markus Pflitsch, Geschäftsführer und Gründer von Terra Quantum, fügt hinzu: „QMware steht für das einzigartige Versprechen an unsere Kunden, ihnen einen einfachen Zugang zu Gaia-X- (die Grundlagen für eine föderierte, offene Dateninfrastruktur auf der Grundlage europäischer Werte) kompatiblen Hybrid-Quantencloud-Diensten in Kombination mit dem Design von Quantenalgorithmen auf dem neuesten Stand der Technik sowie Anwendungen der quantenaktivierten künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens zu bieten. “

QMware‘s Technologie-Allianz-Partnerschaft mit seinen Kunden zielt auf Know-how-Transfer sowie auf IP-Sicherheit ab. Mit jedem Projekt von QMware erhalten Industriepartner einen wertvollen Einblick in ihre aktuellen Daten sowie rechenintensive Anwendungen. Das geistige Eigentum, das während der Partnerschaft mit QMware geschaffen wird, bleibt dabei vollständig beim Kunden.

QMware ist zudem ein wesentlicher Partner für die Lizenzierung neu entwickelter Quanten-Computing-Technologien und fungiert somit als Plattform, welche die technologische Basis für einen gesamten Industriezweig zur Verfügung stellt. Dies ist ein wichtiger, fortschrittlicher Aspekt für den europäischen Wirtschaftsraum.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:46914604)