Suchen

Schäfer IT-Systems für sensible Daten Creditreform bezieht ein neues Rechenzentrum

Redakteur: Ulrike Ostler

Creditreform, eine der größten Wirtschaftsauskunfteien und Inkassodienstleister in Europa, hat ein neues Rechenzentrum für seine sensiblen Daten erhalten. Für das ausfallsichere Datacenter hat Schäfer IT-Systems 68 Server- und Netzwerkracks im 19''-Format samt Einhausungen und Kabelführungen verbaut.

Firmen zum Thema

Die Warmgangeinhausung von Schäfer IT-Systems leuchtet im Rechenzentrum der Creditreform rot.
Die Warmgangeinhausung von Schäfer IT-Systems leuchtet im Rechenzentrum der Creditreform rot.
(Bild: Schäfer Werke GmbH)

Im Zuge des Wachstums und technischen Fortschritts mussten die sensiblen Algorithmen und Daten von Creditreform aus ihrem bisherigen Zuhause in Neuss aus- und in ein individuelles „cutting edge“ Rechenzentrum nach Hilden bei Düsseldorf umziehen. Dieses befindet sich bei einem Co-Location-Datacenter und soll höchsten Sicherheitsansprüchen genügen.

Die Planung und Umsetzung des Projekts hat Ecofis GmbH, ein IT-Dienstleister in Neuss verantwortet. Sie ist eine hundertprozentige Tochter des Verbands der Vereine Creditreform e.V. und exklusiv für den Verband tätig. Der Raum und dessen Klimatisierung werden von dem Co-Location Anbieter gestellt, aber die 19''-IT-Rack-Architektur, Einhausungen, Kabelführungen und das dazugehörige Raumkonzept stammt von Schäfer IT-Systems.

Farbenspiel: Die Kaltgangeinhausung von Schäfer IT-Systems im Rechenzentrum der Creditreform erstrahlt in Blau.
Farbenspiel: Die Kaltgangeinhausung von Schäfer IT-Systems im Rechenzentrum der Creditreform erstrahlt in Blau.
(Bild: Schäfer Werke GmbH)

Dank einer engen Zusammenarbeit zwischen den Projektabteilungen des Rechenzentrumsausstattets und Ecofis konnten die Leistungen in nur drei Wochen ergebnissicher nach Hilden geliefert, dort montiert und von Ecofis abgenommen werden. Thomas Wermke, Bereichsleiter bei Schäfer IT-Systems sagt über die erfolgreiche Umsetzung: „Im Gesamtkontext ist ein individuelles, ausfallsicheres Datacenter entstanden, das technisch den neuesten Stand der Technik abbildet, Zukunftssicherheit bietet und auch im Design völlig neue Maßstäbe setzt.“

Für den Betrachter präsentiert sich das neue Rechenzentrum im Flair eines Reinraumes. Denn die Schränke sind im Farbton RAL 9016 (Verkehrsweiß) beschichtet. Ebenso sind die benötigten Trassen für Lichtwellenleiter und Kupferleitungen in diesem Farbton gestaltet. Das mache auch Sinn, teilt der Ausstatter; denn etwaige Verschmutzungen würden sofort sichtbar, zumal RAL 9016 als besonders pflegeleicht geschätzt wird.

Die Racks des Creditreform-Datacenter sind in Weiss gehalten.
Die Racks des Creditreform-Datacenter sind in Weiss gehalten.
(Bild: Schäfer Werke GmbH)

Maik Röse, zuständig für die Abteilung Datacenter-Management & -Infrastruktur bei der Ecofis GmbH, macht deutlich, dass das jedoch nicht Standard ist: „Mit der Farbe Weiß entspricht unser Rechenzentrum nicht dem gängigen Raster. Wir sehen hier aber einen großen Trend und sind begeistert, wie die Farbe das komplette Raumempfinden neu interpretiert. Und letztlich symbolisiert die mutige Farbwahl genau das wofür wir stehen: saubere Daten und deren Sicherheit.“

Ergänzendes zum Thema
Über Schäfer IT-Systems

Schäfer IT-Systems stellt Netzwerk- und Serverschräke her und passt sie nach Kundenwünschen an die jeweiligen Rechenzentren an. Das Unternehmen ist ein Teil der international erfolgreichen Schäfer Werke.

Diese inhabergeführte Gruppe mit Hauptsitz in Neunkirchen im Siegerland ist mit diversifizierten Geschäftsbereichen weltweit tätig: EMW Stahl-Service-Center, Lochbleche, Standard- und Sonderbehälter aus Edelstahl, Einrichtung für Rechenzentrum, Werkstatt und Betrieb sowie Daten-Management-Systeme für Ladungsträger. Die Geschäftsbereiche arbeiten auf der gemeinsamen Grundlage hochwertigen Stahlfeinblechs, dessen Verarbeitung zu den traditionellen Kernkompetenzen des Unternehmens gehört.

(ID:46966420)