Für IT-Abteilungsleiter sowie Ops- und DevOps-Ingenieure Consol stellt Coaching-Services für die Infrastruktur-Automatisierung vor

Redakteur: Ulrike Ostler

Automatisierung ist der Königsweg zur Entlastung chronisch überlasteter IT-Abteilungen. Gleichzeitig ermöglicht sie die Modernisierung interner IT-Infrastrukturen. Der IT-Dienstleister Consol will mit den Coaching-Services die dafür notwendige Expertise vermitteln.

Firmen zum Thema

Nach Angaben von Cosol bauen die Level aufeinander auf, sind jedoch je nach Automatisierungsgrad und Kenntnisstand auch separat buchbar.
Nach Angaben von Cosol bauen die Level aufeinander auf, sind jedoch je nach Automatisierungsgrad und Kenntnisstand auch separat buchbar.
(Bild: Consol)

Die IT-Abteilungen in Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen: Stetiger Innovationsdruck, wachsende Komplexität der IT-Systeme sowie der Mangel an Fachkräften und qualifiziertem Nachwuchs erzeugen eine hohe Last. Eine Entlastung verspricht die Automatisierung definierter IT-Funktionalitäten.

Der IT-Dienstleister Consol hat dafür die „IT Automation Trainings“ entwickelt. Sie vermitteln IT-Abteilungsleitern sowie Ops- und DevOps-Engineers mittelständischer und großer Unternehmen die Expertise zur Nutzung erprobter Methoden aus der Software-Entwicklung für die IT-Automatisierung. Sie zeigen den Teilnehmern, wie sie Automatisierungs-Tools für Infrastruktur-Aufgaben richtig anwenden und sie so zu ihrem virtuellen Mitarbeiter machen.

Ziel der Trainings ist es, die IT-Infrastruktur und -Umgebung leichter reproduzierbar, skalierbar und wartungsfreundlicher zu gestalten, und sie so flexibler, robuster und krisensicher zu machen. Sie sind auf drei sich ergänzenden Themenebenen verfügbar:

Level 1: „Know Your Tools“. In diesem Workshop geht es um die spezifischen Stärken und Schwächen von Automatisierungs-Tools wie Ansible oder Terraform. Zudem erhalten die Teilnehmer Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele und Best Practices, etwa zur Prozessoptimierung per Job-Scheduling.

Level 2: „Plan Your Automation“. Hier wird den Teilnehmern das Know-how zur Automatisierung konkreter eigener Anwendungsfälle vermittelt. Es berücksichtigt unter anderem die Konzeption von Prozessen, die Identifikation geeigneter Tools sowie mögliche Hürden und Risiken. Zusätzlich gehört zum Leistungsumfang die Grobplanung eines Prototypen für einen selbst zu wählenden Anwendungsfall, inklusive der Planung einzusetzender Systeme und Tools.

Level 3: „Build Your Prototype“. In diesem abschließenden Coaching fließen die auf Level 1 und 2 gewonnenen Erfahrungen und Kenntnisse in Entwicklung, Testing und Implementierung eines internen Prototyps ein. Zusätzlich sind ein „Call your Coach“-Kontingent für Fragen zu akuten Problemstellungen bei der IT-Automation und für die Remote-Unterstützung nach dem Training inklusive.

(ID:47068665)