Suchen

Optimale Luftführung Bedarfsgesteurte Bodenplatte für Doppelböden im Rechenzentrum

| Redakteur: Ulrich Roderer

Mit der automatisch gesteuerten MSR-TWINfloor-Doppelbodenplatte lässt sich die Klimatisierung im Datacenter optimieren und Geld sparen.

Firmen zum Thema

Über Temperaturfühler wird der freie Querschnitt der MSR-TWINfloor automatisch geregelt und gesteuert. Versuchsaufbau Fachhochschule Gießen-Friedberg
Über Temperaturfühler wird der freie Querschnitt der MSR-TWINfloor automatisch geregelt und gesteuert. Versuchsaufbau Fachhochschule Gießen-Friedberg
( Archiv: Vogel Business Media )

Waren Rechenzentren bis vor wenigen Jahren statische Gebilde, in denen sich elektrische Lasten und Anforderungen kaum veränderten, so unterliegen diese heute einer zunehmenden Dynamik. Es ist normal, dass die elektrische und damit auch die thermische Last von Rack zu Rack um mehrere kW variiert. Zudem verändern sich die Lasten innerhalb der Racks durch dynamische Lastverteilungen in immer kürzeren Zeitabständen oftmals innerhalb von Tagen oder gar von Stunden.

Das stellt den Nutzer vor ein Dilemma. Er muss dafür sorgen, dass jedem Rack die kalte Luft zur Verfügung steht, die das eingebaute Equipment im Endausbau benötigt. Somit läuft er jedoch Gefahr, wertvoll gekühlte Luft im Übermaß an falsche Stellen zu transportieren und dort ungenutzt verpuffen zu lassen.

Diese ungenutzte Luft wiederum fehlt an den Racks, die einen höheren Bedarf haben. Durch Kühlluft im Überfluss wird die Zulufttemperatur zu den Klimageräten niedriger, was die Effektivität der Klimageräte verringert.

Optimierte Luftführung

Anbei einige einfach umzusetzende Maßnahmen zur Optimierung der Luftführung, welche aufgrund ihrer Wechselwirkungen mit Bedacht und am besten mit Unterstützung eines Fachmanns umgesetzt werden sollten.

  • Konsequente Kalt- und Warmgangbildung
  • Richtige Anordnung der Doppelbodenschlitzplatten
  • Unnötige oder überdimensionierte Installationsöffnungen verschließen
  • Öffnungen zwischen den Servern sind mit Blindplatten verschließen
  • Den freien Querschnitt im Doppelboden so weit wie möglich erhöhen (Quertrassierungen und Altlasten beseitigen)
  • Trennung der Zu- und Rückluft durch Kaltgangeinhausung
  • Luftwiderstände durch unkoordinierte Querver kabelung hinter den Servern vermeiden, somit den Luftdurchsatz erleichtern
  • Geschlossene Racks (Glastüren) vermeiden
  • Einsatz bedarfsgeregelter Doppelbodenplatten

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Prior1

(ID:2045757)