Suchen

Suse Cloud Application Platform 2.0 Automatischer, schneller, sicherer, Kubernetes: Suse für ergebnisorientierte Software-Projekte

| Redakteur: Ulrike Ostler

Seit gestern gibt es die „Suse Cloud Application Platform 2.0“. Mit ihr beziehungsweise mit der darin enthaltenen Automatisierung der Anwendungslebenszyklen lassen sich laut Anbieter die Releases von Monaten auf Minuten verkürzen. Das Suse-Software-Update kann somit die Software-Erstellung beschleunigen und die Business Agilität erhöhen.

Firma zum Thema

Die „Suse Cloud Application Platform 2.0“ soll eine vollständige Automatisierung des Lebenszyklus von Anwendungen bieten und Unternehmen so ermöglichen, ihre Release-Zyklen von Monaten auf Minuten zu verkürzen.
Die „Suse Cloud Application Platform 2.0“ soll eine vollständige Automatisierung des Lebenszyklus von Anwendungen bieten und Unternehmen so ermöglichen, ihre Release-Zyklen von Monaten auf Minuten zu verkürzen.
(Bild: Mathis GERMA auf Pixabay)

Thomas Di Giacomo, President of Engineering and Innovation bei Suse, sagt: „In meinen Gesprächen mit Software-Experten und Unternehmern, steht die Durchführung ergebnisorientierter Software-Projekte, die das Innovationstempo beschleunigen, ganz oben auf der Agenda. Genau dieses Thema adressiert Suse Cloud Application Platform 2.0. “

Die Neuerungen auf einen Blick:

  • Ein neuer Kubernetes-Operator ermöglicht eine einfachere Bereitstellung und Verwaltung der Cloud-Foundry-basierten Plattform auf der Infrastruktur von Kubernetes. Installation, Betrieb und Wartung der Suse-Software auf Kubernetes Plattformen sind vereinfacht – on-premises und in Public Clouds. Anwender von Cloud Foundry bekommen zudem einen beschleunigten, pragmatischen Weg für den Umstieg auf eine Kubernetes-basierte Architektur.
  • Eine geänderte Web-basierte Verwaltungskonsole erlaubt Administratoren, Anwendungen einfacher und sicherer zu verwalten. Sie bietet laut Anbieter eine umfangreiche Workload-Ansicht, die einen tieferen Einblick als bisher in Anwendungen und die Einstellungen für die Bereitstellung gewährt.
  • Theoretische Angriffsmöglichkeiten werden durch den Wegfall von „Tiller“ reduziert, der serverseitigen Komponente, die in Helm 2 steckt.

Suse arbeitet bereits seit einiger Zeit intensiv mit der Open Source Community daran, die hochproduktive Cloud-Foundry-Welt in die Container Management-Platform Kubernetes einzubringen, die heute Industriestandard ist. Das gibt es bereits:

  • Containerisierte Implementierung der Cloud Foundry Application Runtime, die in Kubernetes ausgeführt wird.
  • Einheitliche Verwaltung von Cloud Foundry- und Kubernetes-Implementierungen über eine einzige Konsole.
  • Unterstützter Betrieb auf jeder zertifizierten Kubernetes-Plattform sowie eine technische Vorschau auf Kubernetes-natives Scheduling.

Die Cloud Application Platform 2.0 der Company erweitert diese Zusammenarbeit, indem sie verschiedene Upstream-Technologien integriert, die Suse der Cloud-Foundry-Community zur Verfügung gestellt hat. Dazu gehören:

  • „KubeCF“, eine containerisierte Version der Cloud Foundry Application Runtime, die für die Ausführung auf Kubernetes entwickelt wurde.
  • Projekt „Quarks“, ein Kubernetes-Operator zur Automatisierung der Bereitstellung und Verwaltung von Cloud Foundry auf Kubernetes.

Der direkte Vorteil: Da Suse auf dem Upstream KubeCF-Projekt aufbaut und regelmäßig und inkrementell neue Kubernetes-Funktionen integriert, können Benutzer von Cloud Foundry, die Vorteile der neuen Kubernetes-Funktionen sofort nutzen und somit den Übergang zu einer Kubernetes-Architektur beschleunigen.

Innovation Hands-on

Derzeit läuft der Cloud Foundry Summit. Auf dem können Interessenten mehr dazu erfahren, wie die Suse Cloud Application Platform bereitgestellt wird.

Entwickler erhalten kostenlosen Zugriff auf die Plattform über eine Anmeldung bei der Developer Sandbox – und erleben aus erster Hand die einfache, schnelle und effektive Anwendungsbereitstellung.

Plattform-Administratoren können das kostenlose, zeitlich begrenzte „Accelerate Innovation Angebot“ von Suse nutzen. Es bietet den gesamten Container- und Application-Platform-Stack der Softwareschmiede, einschließlich der Suse CaaS-Plattform, die Kubernetes-Distribution, und „Suse Enterprise Storage“ sowie Support, Schulungen und Consulting.

(ID:46668086)