Die IT-Distributoren Also, Ingram Micro und Tech Data liefern Ausfallsicherheit als Managed Service Schneider Electric bietet Power as a Service an

Redakteur: Ulrike Ostler

Das Ziel von Power as a Service a la Schneider Electric ist die einfache Bereitstellung von Unterbrechungsfreier Stromversorgung (USV). Allerdings bietet der USV-Hersteller den Service, genannt „MPaaS“, in in Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland und Österreich nicht direkt, sondern über Partner an: Also, Ingram Micro und Tech Data.

Firma zum Thema

Die Grundlage für „MPaaS“ von Schneider Electric sind USV-Geräte aus der „APC Smart-UPS“ sowie Monitoring- und Dispatch-Services des Unternehmens.
Die Grundlage für „MPaaS“ von Schneider Electric sind USV-Geräte aus der „APC Smart-UPS“ sowie Monitoring- und Dispatch-Services des Unternehmens.
(Bild: Schneider Electric)

Zu diesem Zweck erweitert Schneider Electric seine Partnerschaft mit den genannten IT-Distributoren. MPaaS kombiniert USV-Geräte aus der „APC Smart-UPS“-Serie von Schneider Electric mit Monitoring- und Dispatch-Services des Unternehmens. Durch Dienste wie Realtime-Monitoring- und IT-Management erlaubt MPaaS den Partnern, eigene kundenindividuelle IT-Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Insbesonde das Edge-Computing ist ein interessanter Einsatzbereich. Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC gibt an, dass 40 Prozent der IT-Endanwender planen, ihre Edge-Initiativen auszulagern. Mit der wachsenden Abhängigkeit von kritischen Stromversorgungen und hybriden Infrastrukturen sind jedoch immer häufiger auch Ausfallzeiten zu verzeichnen.

Eine vom Uptime Institute im Jahr 2020 veröffentlichte Studie ergab, dass 75 Prozent der Umfrageteilnehmer angaben, dass Ausfallzeiten durch ein besseres Management, bessere Prozesse oder eine bessere Konfiguration vermieden werden könnten (siehe auch: Die Datacenter-Ausfallstatistik des Uptime Institute; Software ist das Risikomonster für Rechenzentrums-Outages und SLAs die Fabelwesen.

Mit den neuen Managed-Power-as-a-Service-Angeboten lassen sich wichtige Kundenherausforderungen bewältigen, wie etwa der zunehmende Bedarf an Echtzeit-Transparenz von verteilten IT-Standorten, ein flexibler Zugang zu professionellem IT-Support und ein effektives Kosten-Management. Darüber hinaus bietet der Service Vertriebspartnern eine einfache Möglichkeit, neue Marktanforderungen von USV-Systemen an Remote-Standorten zu erfüllen und fachkundigen IT-Support anzubieten und dass bei mit vorhersehbar reduzierten Kosten von bis zu 59 Prozent. Gedacht ist an eine einfach zu verwaltende monatliche Gebühr.

Das MPaaS-Angebot umfasst:

  • APC Smart-UPS – einphasige USV-Modelle mit vorinstallierten Netzwerk-Management-Karten für eine sichere Fernüberwachung.
  • „Ecostruxure IT-Software“ – die Fernüberwachung bietet Leistungsdaten in Echtzeit mit proaktiven Empfehlungen, um eine sichere standortübergreifende Überwachung zu ermöglichen.
  • Monitoring- und Dispatch-Service – bietet rund um die Uhr Zugriff auf IT-Support, um Ausfallzeiten und Geschäftsunterbrechungen zu minimieren.
  • Flexible Finanzierungsbedingungen – mit Vertragslaufzeiten von 1, 3 und 5 Jahren. Die Verträge sind so konzipiert, dass sie Endanwendern den Übergang von CapEx-basierten IT-Investitionen zu OpEx-Modellen erleichtern.

(ID:47716960)