Suchen

Zentrale Installationsquelle für Windows Server 2019 .NET.Framework über Gruppenrichtlinien im Rechenzentrum bereitstellen

| Autor: Thomas Joos

Im Rechenzentrum benötigen immer noch viele Anwendungen Zugriff auf das .NET Framework 3.5. Dieses kann über die Installationsmedien von Windows Server 2019 bereitgestellt werden. Ideal ist hier aber die Bereitstellung dieser Dateien im Netzwerk. Die Konfiguration erfolgt über Gruppenrichtlinien.

Firma zum Thema

Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten
(Microsoft-Netzwerke effektiv verwalten)

Wenn Sie das .NET Framework 3.5 über Bordmittel in Windows Server 2019 zur Verfügung stellen wollen, benötigt der Server Zugriff auf das Verzeichnis "sxs" auf dem Installationsmedium.

Das Verzeichnis können Sie über Gruppenrichtlinien vorgeben und die Installationsdateien auf einer Freigabe im Netzwerk speichern. Das ermöglicht die einfachere Installation des .NET Frameworks im Rechenzentrum.

Dazu kopieren Sie das Verzeichnis "sxs" von einem Windows Server 2019-Installationsmedium auf eine Freigabe im Netzwerk.  In den Sicherheitseinstellungen des Verzeichnisses müssen Sie den "Domänencomputern" das Recht zum Lesen und Ausführen geben. 

Anschließend geben Sie in der Richtlinieneinstellung "Einstellungen für die Installation optionaler Komponenten und die Reparatur von Komponenten angeben" den Pfad zu diesem Verzeichnis ein. Weisen Sie die Richtlinie den entsprechenden Servern zu, kann die Installation ohne zusätzliches Installationsmedium für Windows Server 2019 durchgeführt werden. 

Die Einstellung ist im Pfad "Administrative Vorlagen\System" zu finden. 

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist