Mehr RAM, mehr Leistung Der Energiespar-Server von der Thomas-Krenn AG bekommt ein Update

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Der Server- und Storage-Anbieter Thomas-Krenn AG hat seinem „Low Energy Server“ (LES) plus ein Update verpasst: Ab sofort erhalten Kunden den kompakten Rechner mit der zehnten „Core“-CPU-Generation von Intel. Zudem lassen sich jetzt maximal 32 Gigabyte RAM bestellen. Der Einstiegspreis für „LES plus“ im Online-Shop des Herstellers liegt bei 559 Euro.

Der „LES plus“-Server von der Thomas-Krenn AG punktet mit industriellem Design und absolut Geräuschlosigkeit durch passive Kühlung.
Der „LES plus“-Server von der Thomas-Krenn AG punktet mit industriellem Design und absolut Geräuschlosigkeit durch passive Kühlung.
(Bild: Thomas-Krenn AG )

Mit der zehnten Generation der „Core i5“-CPU können Käufer von deutlich mehr Rechenleistung profitieren: Unterm Strich stehen im Vergleich zur achten Generation des LES rund 15 Prozent mehr Leistung zur Verfügung.

Trotz des Leistungszuwachses ist der Kühlbedarf niedrig geblieben, so dass Thomas-Krenn die Mini-Server weiterhin lüfterlos gestaltet. Das schlägt sich nicht nur positiv beim Energieverbrauch nieder, sondern auch bei der Geräuschentwicklung. Die maximale Umgebungstemperatur darf 40 Grad betragen.

Außerdem hat der Hardwarehersteller aus Freyung den maximalen Arbeitsspeicher vergrößert: Jetzt sorgen 32 statt vorher 16 GB sorgen dafür, dass selbst eine große Anzahl gleichzeitig geöffneter Applikationen flüssig laufen. Für den RAM steht wie bisher ein Sockel zur Verfügung, um die Maße möglichst kompakt zu halten: 66 x 186 x 126,5 Millimeter misst das Gehäuse, in dem sich – ebenfalls stromsparende – SSDs bis maximal 3,84 TB Speicher unterbringen lassen.

Für den Einsatz im Büro und in der Industrie

Die integrierte VESA-Halterung ermöglicht dabei die Montage direkt an einem Monitor. Eher für Anwendungsfälle außerhalb klassischer Büroumgebungen verfügt das System zudem über einen Nano-SIM-Kartenschacht.

Werner Fischer, der bei der Thomas-Krenn AG im Product Management tätig, erläutert die Firmenmaßgabe: „Wir setzen bei unserer LES-plus-Serie auf hochwertige Industriekomponenten.“ Damit sei der Server geeignet für Büroumgebungen oder in der Industrie. Als denkbare Szenarien nennt Fischer Messtechnik in der IT oder Monitoring-Systeme. Sogar ein Einsatz als leistungsfähiger Arbeitsplatzrechner sei sinnvoll denkbar.

(ID:48491468)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung