Suchen

Hopchverfügbarkeit in Windows Server 2019 verwalten Cluster Aware Update nutzen und einrichten

| Autor: Thomas Joos

Mit Windows Server 2012 hat Microsoft die Funktion Cluster Aware Update (CAU) eingeführt. Auch Windows Server 2019 arbeitet mit dieser Funktion. Diese Technik erlaubt die Installation von Softwareupdates im laufenden Betrieb des Clusterdienstes.

Firmen zum Thema

Windows-Netzwerke richtig verwalten (Bild Pixabay.com)
Windows-Netzwerke richtig verwalten (Bild Pixabay.com)
(Windows-Netzwerke richtig verwalten (Bild Pixabay.com))

Haben Sie sich mit dem gewünschten Cluster verbunden und die Analyse durchgeführt, starten Sie anschließend die Einrichtung von CAU über den Assistenten. Diesen rufen Sie mit Selbstaktualisierungsoptionen des Clusters konfigurieren auf. Auf der ersten Seite des Assistenten erhalten Sie eine Information, was der Assistent alles konfiguriert. Auf der nächsten Seite aktivieren Sie die Option „Selbstaktualisierungsoptionen des Clusters konfigurieren“.

Neben der Möglichkeit die Aktualisierung mit der PowerShell zu starten, können Sie CAU auch mit anderen CMDlets verwalten. Sie können in der PowerShell zum Beispiel die Einrichtung von CAU mit Add-CauClusterRole einrichten, oder einen Bericht mit Export-CauReport exportieren. Alle interessanten CMDlets, inklusive deren Hilfe, sehen Sie am schnellsten, wenn Sie get-command -module ClusterAwareupdating eingeben.

CAU bietet außerdem Exportoptionen über PowerShell und die Benutzeroberfläche. Die Befehl in der PowerShell sind meistens schneller zu erreichen:

Invoke-CauScan

ConvertTo-Xml

Get-CauReport 

Export-CauReport

Entsprechende Optionen finden Sie auch direkt in der grafischen Benutzeroberfläche.

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist