Rechenzentrum und Hybrid-Netzwerke verwalten

Azure AD Connect deaktivieren - Azure und Office 365 in der PowerShell verwalten

| Autor: Thomas Joos

Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay)
Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay) (Rechenzentren effektiv betreiben (Bild: Pixabay))

Um Azure AD Connect von einer Domäne und aus Azure oder Office 365 zu entfernen, kann ebenfalls die PowerShell genutzt werden, genauso wie bei der Einrichtung. Dazu sind zwei zusätzliche Module in der PowerShell notwendig, mit denen die notwendigen Befehle genutzt werden können.

Um Office 365 und Microsoft Azure in der PowerShell zu verwalten, sind zunächst zwei zusätzliche Module notwendig, die mit Administrator-Rechten installiert werden müssen. In Windows 10 muss dazu die PowerShell-Sitzung ebenfalls mit Administrator-Rechten gestartet werden. Die Installation der Module erfolgt anschließend mit:

Install-Module -Name AzureAD

Install-Module MSOnline

Sobald die Module installiert sind, kann mit dem folgenden Befehl eine Anbindung an Office 365 erfolgen:

connect-msolservice

Um jetzt zum Beispiel die Synchronisierung mit Azure Active Directory und Office 365 zu beenden, wird der folgende Befehl verwendet:

Set-MsolDirSyncEnabled -EnableDirSync $false

Nach dem Aufrufen des Befehls wird die Synchronisierung deaktiviert. Das ist auch in der Verwaltung in Office 365 zu sehen. Wenn ein lokales Active Directory mit Office 365 und Azure AD synchronisiert wird, blendet Office 365 eine Kachel mit Statusinformationen dazu ein.

Zusätzlich sollte Azure AD Connect vom entsprechenden Server in der Software-Übersicht deinstalliert werden. Diese wird am schnellsten über "appwiz.cpl" erreicht.