Wie aus Maschinendaten Unternehmens-Werte werden

Splunk fischt Juwelen aus dem Big Datennebel

Seite: 4/4

Firma zum Thema

Das Erfolgs-Duo: Hadoop und Splunk

Seit Kurzem gibt es einen Übergang zwischen Hadoop und Splunk, der die Ver- und Bearbeitung von Big Data vereinfacht.
Seit Kurzem gibt es einen Übergang zwischen Hadoop und Splunk, der die Ver- und Bearbeitung von Big Data vereinfacht.
(Bild: Splunk)
Splunk Hadoop Connect ermöglicht die bidirektionale Integration und damit die schnelle und zuverlässige Verschiebung von Daten zwischen Splunk Enterprise und Hadoop. Die Software ist wurde für Cloudera CDH- und Hortonworks HDP-Distributionen getestet und zertifiziert.

Somit können Anwender nun per Splunk-Software ihre Daten in Echtzeit erfassen, indexieren, analysieren und visuell aufbereiten, bevor sie die resultierenden Ereignisse dann für eine langfristige Archivierung und zusätzliche Batch-Analysen an Hadoop weiterleiten. Daten, die bereits in Hadoop gespeichert sind, lassen sich in ein ihr Splunk-System importieren.

Splunk App für HadoopOps hingegen bietet Funktionen für Echtzeit-Monitoring und -Analyse, mit denen sich der Status und die Performance der gesamten Hadoop-Umgebung überwachen lassen. Analyse und -Fehlerhebung für Hadoop geschehen über eine einzige Benutzeroberfläche, und zwar über alle Ebenen der Infrastruktur – Hadoop, Netzwerk, Switch, Rack, Betriebssystem und Datenbank.

Die jüngste Splunk-Version

Vor Kurzem nun hat Splunk die Version 5 seiner gleichnamigen Software freigegeben. Nach Angaben des Herstellers sind nun Reports bis zu 1000 Mal schneller. Zudem habe das Unternehmen die Dashboards vereinfacht.

Sie ließen sich nun leichter als bisher teilen und dynamische Drilldowns integrierten einfache Workflows. Reports und Dashboards lassen sich nach Bedarf oder ind regelmäßigen Abständen als PDF weitergeben.

Für ein besonders wertvolles Feature hält Splunk-Manager Strand die zum Patent angemeldete Index-Replizierung, denn diese sorgt für Hochverfügbarkeit. Um die Funktion nutzen zu können, lassen sich handelsübliche Standard-Storage- und Server-Systeme nutzen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Beim Sammeln und Indexieren von Daten die Splunk-Software mehrere identische Indexkopien vor. Fällt eine davon aus, werden die eingehenden Daten weiterhin indexiert und bereits indexierte Daten bleiben durchsuchbar. Eine solche Anwendung lässt sich über die Konsole „Splunk Manager“ aufsetzen und verwalten.

Splunk braucht Partner

Für Entwickler gibt es ab Version 5 eine robuste, versionierte Programmierschnittstelle (API) sowie SDKs für Javascript, Java, Python und PHP.

Die Verbreitung von Splunk hängt nicht ausschließlich am schwer zu greifenden Phänomen Big Data ab. „Unserer Community“ ist sehr stark und aktiv“, erläutert Stand. In der Region, in der Stand tätig ist, zählt er 25 Partnerunternehmen. 330 Applikationen gibt es bis jetzt. Die scheinbar einzige Art von maschinengenerierten Daten, die mit Splunk nicht zu bearbeiten sind, stammen aus Video-Streams.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:36948980)